Blog 

 

 

 

 

 

 

Am 28. September 2019 fuhr die Weilemer Mannschaft Jannick Bühler und Franz Leinich mit ihren Fans nach Ailingen am Bodensee zu ihrem ersten Spieltag in der Verbandsliga.

Beim ersten Spiel gegen Ailingen 2 lief es für die Weilemer nicht ganz nach Plan. Franz verwandelte einen 4m-Strafstoß zum 1:0. Kurz darauf fiel das 1:1 durch einen Abpraller ins eigene Tor. Ailingen erhöhte auf 2:1. Jannick hielt einen 4m zum Seitenaus, Ailingen erhöhte auf 3:1 Halbzeitstand. Nach dem Wiederanpfiff erhöht Ailingen durch einen Strafstoß aus kurzer Entfernung zum 4:1 Endstand. Leider konnten Jannick und Franz in diesem Spiel sechs Ecken nicht verwandeln.

Im nächsten Spiel gegen Ailingen 4 ging Weil durch einen Bogenlampenschuss von Jannick wieder in Führung. Ailingen glich zum 1:1 aus. Die nächste Ecke für Weil verwandelte Jannick durch einen direkten Treffer zum 2:1, ehe er ein ärgerliches Tretlagertor kassierte. Franz konnte durch einen Abstauber Weil wieder in Führung bringen, ehe Ailingen durch einen Eckball wieder den Ausgleich herstellte.

In der zweiten Halbzeit gelang Jannick wiederholt ein Bogenlampenschuss zum 4:3. Das 4:4 fiel durch einen fraglichen 4m-Freistoß für Ailingen. Dann prallte wiederholt der Ball unglücklich bei Franz ins eigene Tor zum 4:5 Endstand ab .

In diesem Spiel kassierte Jannick auf Grund wiederholtem Reklamieren die erste gelbe Karte in seiner Karriere.

Gegen Ailingen 3 sollten doch jetzt endlich die ersten Punkte her. Franz gelang wieder das erste Tor durch einen Abstauber. Jannick erhöhte auf 2:0, ehe sie das 2:1 und auch das 2:2 kassierten. Nach der Halbzeit verwandelte Jannick und Franz eine hohe Ecke zum 3:2, Ailingen glich aus. Wieder Ecke für Weil, 4:3 bis kurz vor Schluss, dann mussten sie doch noch das 4:4 hinnehmen.

Etwas enttäuscht über sich selbst, aber auch über die merkwürdigen Entscheidungen, fuhren die Weilemer mit sehr vielen neuen Erfahrungen aber nur einem Punkt von ihrem ersten Spieltag bei den Aktiven wieder nach Hause. Der nächste Spieltag ist am 9. November 2019 in der eigenen Radsporthalle, wo die Spieler auf eine höhere Punkteausbeute sowie auf eine lautstarke Unterstützung von Fans hoffen.