Vereins-


Thematisch

geschichte

Freizeitradler

Schon in seinen frühen Jahren werden im Radfahrerverein gemeinsame Ausfahrten durchgeführt. 1971 wendet sich der Verein dem Breitensport zu. Beim ersten Volksradfahren beteiligen sich auf Anhieb 270 Hobbyradler. Das Volksradfahren wird zusammen mit Volkswandern viele Jahre lang durchgeführt und ist eine gut besuchte Veranstaltung.

1980 wird Touristikfahren in das Programm des RV Weil im Schönbuch aufgenommen. Die Aich-Neckartal-Schönbuch Rundfahrt weist Strecken von 55 und 110 km Länge auf. 1987 gründet man eine Freizeitsportgruppe. Unter der Führung von Walter Maisch geht es in den Sommermonaten an jedem Freitagabend auf Wanderfahrten von 20 bis 30 km Länge. Tages- und Halbtagesfahrten werden durchgeführt. In den folgenden Jahren wird für die freitäglichen Ausfahrten eine 2. Mannschaft für "gemütliche" Radfahrer gegründet und unter Führung von Herbert Mägle eine Rennsportgruppe aufgebaut, die sich zwei mal wöchentlich zu Trainingsfahrten trifft.
Nach 9 Jahren gibt der Mitbegründer der Freizeitsportgruppe Walter Maisch die Leitung auf, sein Nachfolger wird Heinrich "Henry" Schmid.


Gründungsmitglieder der Freizeitradler
1995 zum 25jährigen Jubiläum der Hobbyfahrer bewältigen "Ede" Holzwarth, Wolfgang Jung, Walter Maisch und Herbert Mägle mit ihren Begleitern Henry Schmid und Fritz Preisendanz den 296 km langen Radmarathon von Mailand nach San Remo in 10 Stunden. 1996 sind Herbert Mägle und Wolfgang Jung beim Europa - Langstreckencup mit 635 km und 12415 Höhenmetern dabei. 1999 machen sich die beiden mit 3 anderen Radlern und Henry Schmid als Servicefahrer auf den langen Weg von Trondheim nach Oslo (554 km). Die Langstreckenfahrer sind in wechselnder Besetzung auch in den folgenden Jahren immer wieder bei Radmarathons vertreten (2002: Paris - Roubaix und 2003 Alp-Extrem).

2001 übernimmt Albrecht Reinstein die Führung der Freizeitradler. Ab 2002 wird das einst beliebte Volksradfahren wegen mangelnden Interesses aufgegeben. Statt dessen gibt es jetzt einmal im Jahr eine Radler- Hocketse, bei der die Freizeitradler 3 geführte Touren anbieten.

Aus den Freizeitradlern wird der "Radtreff", der auch weiterhin im Sommer Freitag abends Ausfahrten in 3 Gruppen unternimmt.

Geschichte

Vorsitzende

Radsporthalle

Radrennsport

Radball

Kunstradfahren

Erfolgreiche Sportler