Platz 1 und 3 in Gärtringen abgeräumt

Am Samstag, den 19.01.2013 waren die Radballer bei Einladungsturnieren des RV Gärtringen am Start.
Um 10:30 Uhr begannen die Schüler B U13 Lukas Daubner/Jonathan Marquardt. In der Gruppe B hatten sie zu Beginn die Mannschaft aus Reichenbach als Gegner. Die erste Hälfte verlief zweigeteilt. Nach einer 1:0 Führung gelang es Lukas und Jonathan nicht, diese auszubauen. Im Gegenteil. Reichenbach erzielte mit einem Fernschuss durch das Tretlager den 1:1 Ausgleich, und mit drei weiteren Toren bis zur Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung zum 1:4 aus. Damit schien das Spiel schon nach der ersten Halbzeit entschieden. In Hälfte zwei dann ein anderes Bild. Mit konsequenter Deckungsarbeit erkämpften sich Lukas und Jonathan Ball um Ball und erzielten zwei Treffer zum 3:4. Weitere Chancen zum Ausgleich ließen die Beiden ungenutzt, was sich drei Sekunden vor Schluss rächte. Reichenbach erzielte den fünften Treffer zum Endstand von 3:5.
Das nächste Spiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers verlief weniger spannend. Mit 2:0 Toren gewannen sie dieses Match. Im letzten Gruppenspiel trafen sie auf die Mannschaft aus dem bayrischen Kissing, die beim 5:1 Sieg ohne Chance waren. Mit diesen zwei Siegen erreichten sie das Halbfinale. Gegner in diesem ersten Halbfinale war Gärtringen 1. Anstoß Gärtringen. Tor Gärtringen. Das ging ja gleich gut los. Trotz dieses Rückstands versuchten Lukas und Jonathan ihren Gegner in den Griff zu kriegen, was ihnen in Hälfte eins schwer gelang. Gärtringen erzielte vier weitere Treffer, während Weil im Schönbuch nur einer gelang. Seitenwechsel beim Stand von 1:5. In Hälfte zwei klappte die Deckungsarbeit bedeutend besser. Gärtringen gelang nur noch ein Tor zum 1:6 Endstand. Dieses Halbfinale wurde eindeutig in der ersten Hälfte verloren. Im kleinen Finale trafen Lukas und Jonathan dann auf Gärtringen 3. Dieses Spiel hatten sie wieder souverän im Griff, was sich im Endstand von 5:1 widerspiegelte.
Um 14 Uhr gingen dann die jüngsten, die Schüler C U11 auf die Fläche. Mit von der Partie waren Maximilian Leinich/Lennox Laib.
In ihren Gruppenspielen gewannen sie mit deutlichen Ergebnissen. Gegen Reichenbach mit 7:0 Toren, gegen Kemnat 2 mit 5:2 und zum Abschluss gegen Gärtringen 1 mit 4:1 Treffern. Im Halbfinale trafen die Beiden auf Kissing 1. Auch hier hatten sie beim überlegenen 6:1 Sieg keine Probleme mit ihrem Gegner. Mit diesem Sieg standen sie im Finale. Gegner in diesem Finale war die Mannschaft Kemnat 1. Nach einem Abspielfehler von Weil im Schönbuch ging Kemnat mit 1:0 in Führung. Nach einer motivierenden Halbzeitansprache von Jürgen Leinich, erspielten sich Maximilian und Lennox einige Torchancen, von denen aber keine genutzt wurde. Nur noch 10 Sekunden zeigte die Uhr, und Weil im Schönbuch erkämpfte sich einen 4-Meter Strafball. Maximilian verwandelte diesen 4-Meter sicher zum vielumjubelten 1:1 Endstand. Da es im Finale einen Sieger braucht, entschied das Kampfgericht nicht auf Verlängerung, sondern direkt auf 4-Meter Schießen.
Jede Mannschaft durfte zwei Mal schießen. Maximilian begann, und traf mit einem schönen Schuss über das Vorderrad des Torwarts. Nun war Kemnat dran, und Maximilian im Tor von Weil im Schönbuch hielt diesen Ball. Jetzt war Lennox an der Reihe. Falls er verwandelte war das Finale zugunsten Weil im Schönbuchs entschieden. Lennox fuhr an, und traf in derselben Art und Weise wie sein Partner. Halbhoch übers Vorderrad. Mit diesen beiden Treffern war das Finale entschieden. Turniersieger Maximilian Leinich/Lennox Laib!
Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg. Macht weiter so, Jungs!!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.