Durchwachsener Spieltag und tolle IBRMV U19

Beim Heimspieltag letzten Samstag lief es für die zweite Weiler Mannschaft, Tristan Laib / Maximilian Leinich nicht so rund. Nachdem sie die Woche davor den Titel des Internationalen-Bodensee-Meisters geholt hatten, wollten sie auch am Spieltag groß auftrumpfen. Doch leider erwischten die Beiden einen rabenschwarzen Tag. Gegen die eigene erste Mannschaft Jannick Bühler/ Franz Leinich kassierten sie mit 0:10 eine deutliche Niederlage. Gegen Alpirsbach konnten Tristan und Max mit 5:4 einen knappen Sieg heraus-spielen, doch gegen Konstanz waren sie beim 1:7 Endstand chancenlos. Im letzten Spiel gegen Öflingen keimte beim Halbzeitstand von 2:0 ein Hoffnungsfunke auf. Doch es sollte nichts zusammenlaufen und auch dieses Spiel ging mit 3:5 verloren.

Bei Jannick und Franz lief es deutlich besser. Nach dem ersten Sieg gegen Weil 2 wiesen sie Öflingen mit 6:2 in ihre Schranken. Nur gegen die starken Konstanzer zog Weil 1 nach einem grandiosen Spiel mit 0:2 den Kürzeren. Dafür schossen sich mit 13:3 die Beiden gegen Alpirsbach den Frust von der Seele.

Am Sonntag war nun für die erste Weiler Mannschaft Jannick und Franz die IBRMV U19 (Internationalen-Bodensee-Meisterschaft) angesagt. Früh morgens um 7.00 Uhr machte sich der Tross aus Trainer, Eltern und Fans auf den Weg nach Konstanz. Dort trafen sie gleich im ersten Spiel auf den Gastgeber Konstanz, gegen den sie am Samstag noch 0:2 unterlegen waren. Dieses Mal lief es aber deutlich besser, wie der Endstand von 4:3 demonstrierte. Beim Spiel gegen den Vize-Europameister aus dem Österreichischen Dornbirn kassierten die Weiler mit 2:3 eine knappe Niederlage, die sie bei der nächsten Begegnung mit Hofen mit, ebenfalls knappen, 5:4 wieder wett machten. Im Halbfinale gegen die Gärtringer Mannschaft, bei der Jannick Bühlers Bruder Patrick mitspielt, verloren die Weiler mit 3:6 und trafen dann im Spiel um Platz 3 erneut auf den Vize-Europameister aus Dornbirn. Dieses Mal konnten sich Jannick und Franz nach einem 4-Meter-Schießen mit 5:4 durchsetzen und sich damit den 3. Platz sichern.

Der RV-Weil gratuliert seinen Sportlern.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.