Archiv für Dezember 2017

Tag der offenen Türe beim Radsportverein

Dienstag, 19. Dezember 2017

Der Radsportverein Weil im Schönbuch lädt am 14.1. 2018 ab 14.00 Uhr alle zum Tag der offenen Türe in die Radsporthalle in Weil, Seetal 1 ein.

Kommt mit euren Eltern vorbei und ihr könnt die Sportarten Radball und Kunstrad ausprobieren. Unsere Sportler zeigen euch Tricks und Kniffe.

Wir haben Radball- und Kunstrad-Räder in allen Größen.

Für die Eltern gibt es Kaffee und Kuchen, oder auch andere Getränke.

Mehr Infos auf www.rvweil.de

flyer-tagderoffenenture

Durchwachsener Spieltag und tolle IBRMV U19

Dienstag, 19. Dezember 2017

Beim Heimspieltag letzten Samstag lief es für die zweite Weiler Mannschaft, Tristan Laib / Maximilian Leinich nicht so rund. Nachdem sie die Woche davor den Titel des Internationalen-Bodensee-Meisters geholt hatten, wollten sie auch am Spieltag groß auftrumpfen. Doch leider erwischten die Beiden einen rabenschwarzen Tag. Gegen die eigene erste Mannschaft Jannick Bühler/ Franz Leinich kassierten sie mit 0:10 eine deutliche Niederlage. Gegen Alpirsbach konnten Tristan und Max mit 5:4 einen knappen Sieg heraus-spielen, doch gegen Konstanz waren sie beim 1:7 Endstand chancenlos. Im letzten Spiel gegen Öflingen keimte beim Halbzeitstand von 2:0 ein Hoffnungsfunke auf. Doch es sollte nichts zusammenlaufen und auch dieses Spiel ging mit 3:5 verloren.

Bei Jannick und Franz lief es deutlich besser. Nach dem ersten Sieg gegen Weil 2 wiesen sie Öflingen mit 6:2 in ihre Schranken. Nur gegen die starken Konstanzer zog Weil 1 nach einem grandiosen Spiel mit 0:2 den Kürzeren. Dafür schossen sich mit 13:3 die Beiden gegen Alpirsbach den Frust von der Seele.

Am Sonntag war nun für die erste Weiler Mannschaft Jannick und Franz die IBRMV U19 (Internationalen-Bodensee-Meisterschaft) angesagt. Früh morgens um 7.00 Uhr machte sich der Tross aus Trainer, Eltern und Fans auf den Weg nach Konstanz. Dort trafen sie gleich im ersten Spiel auf den Gastgeber Konstanz, gegen den sie am Samstag noch 0:2 unterlegen waren. Dieses Mal lief es aber deutlich besser, wie der Endstand von 4:3 demonstrierte. Beim Spiel gegen den Vize-Europameister aus dem Österreichischen Dornbirn kassierten die Weiler mit 2:3 eine knappe Niederlage, die sie bei der nächsten Begegnung mit Hofen mit, ebenfalls knappen, 5:4 wieder wett machten. Im Halbfinale gegen die Gärtringer Mannschaft, bei der Jannick Bühlers Bruder Patrick mitspielt, verloren die Weiler mit 3:6 und trafen dann im Spiel um Platz 3 erneut auf den Vize-Europameister aus Dornbirn. Dieses Mal konnten sich Jannick und Franz nach einem 4-Meter-Schießen mit 5:4 durchsetzen und sich damit den 3. Platz sichern.

Der RV-Weil gratuliert seinen Sportlern.

IBRMV der Junioren in Konstanz

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Am Sonntag den 17.12. startet die Mannschaft Jannick Bühler und Franz Leinich bei der Internationalen-Bodensee-Meisterschaft der Junioren.
Ihre Gegner kommen aus der Schweiz, Österreich, Bayern und Baden-Württemberg. Mit der Mannschaft Gärtringen, in der Jannicks älterer Bruder Patrick spielt, sowie Dornbirn und dem Gastgeber Konstanz haben die Weiler die dicksten Brocken vor sich.
Der Beginn ist um 10.30 Uhr in der Wollmatinger Halle, Schwaketenstraße 31 in Konstanz.

Den Titel des internationalen Bodenseemeisters U17 nach Weil geholt.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Das Team Tristan Laib und Maximilian Leinich hat letzten Sonntag in Aalen-Hofen den Titel des internationalen Bodenseemeisters in der Spielklasse U17 geholt. Der Wettkampf wird jährlich von der Internationalen-Bodensee-Rad-und-Motorradfahrer-Vereinigung, kurz IBRMV organisiert, in der alle Bodenseeanrainer-Länder vereinigt sind.
Die ersten Begegnungen mit den Schweizern aus Mosnang und dem gastgebenden Hofen konnten Tristan und Max souverän mit 9:2 und 7:0 gewinnen. Gegen Gärtringen 1 ist dann der Faden gerissen und mit 0:4 gingen die 3 Punkte an das Team aus dem Gäu.
Im Spiel gegen Kemnat waren beide aber wieder hellwach, brachten es mit 3:2 über die Bühne und standen somit im Halbfinale gegen das Team aus dem Österreichischen Dornbirn.
In diesem Spiel sahen die Zuschauer alles was ein spitzen Radballspiel ausmacht. Tempo, Taktik, Emotionen und Spannung pur. Nachdem die Österreicher loslegten wie die Feuerwehr, mussten die Weiler schon in den ersten zwei Minuten einen Treffer einstecken. Weil konterte und Dornbirn legte wieder nach. In der zweiten Halbzeit stand es dann bis 13 Sekunden vor Schluss noch 2:2, als dann Max zum 3:2 einnetzte und zeitgleich Tristan verletzt zu Boden ging. Nach der Verletzungspause, bei der die Zeit angehalten wurde, musste Weil für die längsten 13 Sekunden ihres Lebens die Österreicher von ihrem Tor fernhalten. Danach kannte der Jubel keine Grenzen.
Der RV-Weil gratuliert seinen Sportlern

tris-max-ibrmv

Lennox und Clemens auf Platz 1 vorgerückt.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Die Schüler-A Mannschaft Lennox Laib und Clemens Frasch konnten letzten Samstag in Weil der Stadt-Merklingen gegen die Mannschaften Enzberg, Merklingen 1 und Merklingen 2 mit 10:0, 7:3 und 7:1 gewinnen. Damit schieben sie sich von Platz 3 auf Platz 1 der Tabelle vor. Jetzt gilt es in den nächsten Spieltagen diesen Platz zu halten.