Archiv für November 2013

Teil 1 der Finals der internationalen Bodenseemeisterschaft 2013

Donnerstag, 28. November 2013

In Konstanz beginnt am Sonntag, den 01. Dezember die Finalserie der Bodenseemeisterschaft 2013. Den Anfang machen die Schülern A U15. Die restlichen Finals der Altersklassen Schüler U13 und U11 finden zwei Wochen später in schweizerischen Mosnang statt. Mit dabei, ist am Sonntag auch eine Mannschaft des RV Weil im Schönbuch.
Allerdings müssen Fabian Daubner/Jonathan Marquardt am Sonntagmorgen früh aufstehen. Denn der Anpfiff zum ersten Spiel ist in der Radsporthalle in Konstanz um 10 Uhr.
In zwei Vorrundengruppen mit jeweils 5 Mannschaften wird in diesem Jahr der Sieger ermittelt. Um ins Halbfinale zu kommen, das die jeweils zwei bestplatzierten Mannschaften der Gruppen 1 und 2 erreichen, brauchen sie sicherlich einen Glanztag, denn ihre Gruppengegner sind nicht von Pappe. In ihrer Vorrundengruppe 1 treffen Fabian und Jonathan auf die Mannschaften aus Gärtringen, Hofen, die Eidgenossen aus Pfungen und auf den Gastgeber aus Konstanz. In der anderen Vorrundengruppe sind die Mannschaften aus dem bayrischen Kissing, die Schweizer Mannschaften aus Mosnang, Winterthur, und Sirnach, sowie die Österreicher aus Dornbirn.
Wir wünschen allen Mannschaften am Wochenende viel Erfolg bei ihren Spielen.

Nach der WM ist vor dem nächsten Spieltag

Donnerstag, 28. November 2013

Nachdem am letzten Wochenende die deutschen Hallenradsportler bei der Weltmeisterschaft in Basel alle Titel im Kunstradfahren und Silber im Radball gewonnen haben, wollen es die Nachwuchsradballer des Radsportvereins den Großen gleich tun.
Zum Rückrundenauftakt in den Schwarzwald nach Lauterbach müssen die Schüler B U13 Maximilian Leinich/Lennox Laib. Gegen den Gastgeber starten Maximilian und Lennox in die Rückrunde. Gegen Sulgen dürften sie eigentlich keine Probleme haben. Die nächsten zwei Spiele gegen Prechtal 1 und Prechtal 2 sind allerdings nicht von Pappe, den beide Mannschaften sind als Tabellendritter und Tabellenvierter direkt vor Maximilian und Lennox platziert.
In der Jugend-Oberliga starten Jannick Bühler/Franz Leinich ebenfalls in ihre Rückrunde. In Ostfildern-Kemnat haben die beiden ein schweres Programm zu absolvieren. Im Auftaktmatch wartet gleich der Tabellenführer aus Prechtal. Die Mannschaften aus Hardt und Lauterbach, gegen die sie ebenfalls um Punkte kämpfen, sind direkte Konkurrenten um Platz 9.
Zum vierten Spieltag der Landesliga müssen Norbert Daubner/Rolf Weiler nach Denkendorf. Als Tabellendritter können sie sich berechtigte Hoffnungen machen, weiterhin bei der Musik mit zu spielen. Gegen den Tabellenletzten Denkendorf 8 wäre alles andere als ein hoher Sieg eine Überraschung. Gegen Reichenbach 5, die auf Tabellenplatz neun platziert sind, ist der nächste Sieg fest eingeplant. Am schwierigsten wird das letzte Match. Zweiter Reichenbach 4 gegen dritter SG Derendingen/Weil . Nobbe und Rolf die nur einen Punkt hinter Reichenbach 4 liegen, werden alles daran setzten, ihren Gegner ein wenig ärgern. Vielleicht gelingt ihnen sogar eine kleine Überraschung.
Bei den Schülern und der Jugend-Oberliga ist um 15 Uhr Anpfiff, während in Denkendorf erst um 18 Uhr das erste Match angepfiffen wird.

Die Spieltage am Wochenende waren weder Fisch noch Fleisch

Sonntag, 17. November 2013

Mit Licht und Schatten verlief das Wochenende für die Radballer des Radsportvereins. In der Gärtringer Schwarzwaldhalle mussten Maximilian Leinich/Lennox Laib beim letzten Vorrundenspieltag der Schüler B U13 antreten.
Gegen den Lokalmatador Gärtringen 1 standen sie beim 0:4 auf verlorenem Posten. Gegen Öflingen 1 unterlagen sie mit 1:3 Toren. So konnte es nicht weiter gehen, sagten sich Maximilian und Lennox, und so ging es auch nicht weiter. Im Spiel gegen Wehr 1 zeigten sie beim 7:2 Sieg zum ersten Mal an diesem Tag ihre Klasse. Auch Langenschiltach hatte beim 3:2 Sieg, auch wenn das Ergebnis nicht so eine deutliche Sprache spricht, keine Chance. Im fünften und letzten Spiel zeigten sie beim 3:1 auch eine ansprechende Leistung. Mit diesen 3 Siegen und den 9 Punkten liegen sie in der Halbzeittabelle auf Platz 5.
Nicht ganz so erfolgreich verlief der Spieltag für Jannick Bühler/Franz Leinich in Denkendorf. In ihren drei Spielen unterlagen sie gegen Denkendorf 1 mit 1:4 Toren. Im Spiel gegen Denkendorf 2 mussten sie beim 3:7 noch mehr Gegentreffer einstecken. Einzig gegen Lauterbach stand das Spiel beim 1:2 auf Messers Schneide. Nach der Vorrunde liegen Jannick und Franz nur auf Tabellenplatz 11.
Pascal Palesch/Dominic Palesch mussten in Schwaikheim ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen den Gastgeber Schwaikheim 2 hatten sie beim 1:3 das Nachsehen. Im zweiten Match gegen Oberesslingen 1 lief es etwas besser. Der Gegner erzielte zwar wieder drei Treffer, aber Pascal und Dominic erzielten ebenfalls deren drei. Mit einem 3:3 unentschieden erkämpften sie sich wenigstens einen Punkt an diesem Spieltag, mussten aber die Tabellenführung an Schwaikheim 2, die allerdings drei Spiele mehr ausgetragen haben, abgeben.
Am nächsten Wochenende sind alle Mannschaften des Radsportvereins spielfrei.
In Basel findet die Weltmeisterschaft im Hallenradsport statt. Der RV Weil im Schönbuch drückt der deutschen Nationalmannschaft ganz fest die Daumen, damit wieder viele Titel von den Hallenradsportlern nach Deutschland geholt werden.

Zwei Spitzenspiele für Maximilian Leinich/Lennox Laib

Montag, 11. November 2013

In der Radsporthalle in Schwaikheim beginnt am Samstag die Rückrunde der Junioren-Verbandsliga Staffel 2. Pascal und Dominic Palesch gehen als ungeschlagener Tabellenführer in diese Rückrunde. In ihren beiden Spielen haben sie allerdings ein schweres Programm zu absolvieren. Gleich zu Beginn treffen sie auf den mit 5 Punkten Rückstand auf Pascal und Dominic, Tabellenzweiten Schwaikheim 2, der sicherlich alles daran setzten wird in eigener Halle, ihnen die erste Saisonniederlage beizubringen. Im nächsten Spiel treffen sie auf Oberesslingen 1, der in der Vorrunde lange Zeit den Platz an der Sonne inne hatte, und erst im letzten Spieltag der Vorrunde auf Platz 4 zurück gefallen ist.
In der alt ehrwürdigen Löcherhaldenturnhalle in Denkendorf findet der letzte Vorrundenspieltag der Jugend-Oberliga für Jannick Bühler/Franz Leinich statt.
Gegen die gastgebenden Mannschaften Denkendorf 1 und 2, sowie die Mannschaft aus Lauterbach können sie ihr Punktekonto weiter füllen, und die hohen Niederlagen vom letzten Spieltag aus den Köpfen schütteln.
In der Schwarzwaldhalle in Gärtringen findet ebenfalls der letzte Vorrundenspieltag für die Schüler U13 statt. Maximilian Leinich/Lennox Laib werden gegen die Mannschaften Wehr und Langenschiltach, die beide im hinteren Tabellendrittel platziert sind, versuchen zwei Siege einzufahren. Dann folgen zwei absolute Spitzenspiele. Gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Öflingen und gegen den Tabellenzweiten Gärtringen 1 müssen Maximilian und Lennox versuchen ihren Punkterückstand nicht noch größer werden zu lassen.
Spielbeginn in allen Altersklassen ist jeweils um 15 Uhr.

10 Siege für die Radballer am Wochenende

Montag, 11. November 2013

10 Siege aus 16 Spielen brachten die Radballer am Wochenende von ihren Spieltagen mit.
Mit einer blütenweisen Weste starteten Fabian Daubner/Jonathan Marquardt beim Auftaktspieltag der Schüler A U15 in Tübingen-Derendingen in die Verbandsrunde. Im direkten Duell gegen ihre Vereinskameraden Moritz Mohrlok/Tristan Laib setzten sie sich knapp mit 3:2 Toren durch. Gegen Prechtal lagen die Beiden mit 0:1 und 1:2 im Rückstand, ehe sie noch zwei Treffer zum wichtigen 3:2 Sieg erzielten. Im dritten Match gegen die Mannschaft aus Alpirsbach gewannen sie souverän mit 7:1 Toren, genauso wie im Spiel gegen die Gastgeber aus Derendingen, die beim 9:0 überfordert waren.
Moritz und Tristan wollten nach der knappen Niederlage gegen Fabian und Jonathan im zweiten Spiel gegen Derendingen natürlich den ersten Sieg der neuen Saison einfahren, was ihnen beim 7:1 hervorragend gelang. Im dritten Match gegen Alpirsbach gewannen sie überlegen mit 6:1 Toren. Im letzten Spiel gegen Prechtal zogen sie mit 0:4 Toren den Kürzeren. Mit Tabellenplatz 2 für Fabian Daubner/Jonathan Marquardt und Platz 6 für Moritz Mohrlok/Tristan Laib verlief der Start in die neue Saison recht verheißungsvoll.
In der Jugend- Oberliga hingen die Trauben für Jannick Bühler/Franz Leinich an diesem Spieltag zu hoch. Mit vier, teilweise recht happigen Niederlagen, unter anderem ein 1:10 gegen den alten und neuen Tabellenführer Gärtringen 1, mussten sie diesmal die Überlegenheit ihrer Gegner neidlos anerkennen.
Beim Landesliga Spieltag in der Böblinger Sporthalle im Höfle, war die SG Derendingen/Weil, ebenso erfolgreich wie Fabian und Jonathan.
Sie gewannen alle vier Spiele ihres dritten Spieltages mit 6:4 gegen Nellingen 3, mit 6:0 gegen Böblingen 1, mit 3:2 gegen den Tabellenführer Sindelfingen 1 und mit 7:4 gegen Sindelfingen 2. Damit haben Tim Hess und Norbert Daubner die Spielgemeinschaft auf Tabellenrang 3 hoch katapultiert. Rolf Weiler, der eigentliche Spielpartner von Norbert Daubner, musste wegen einer Wadenverletzung aussetzen, übte aber die Rolle des ehrgeizigen Trainers aus. Tim Hess hatte zusammen mit Hannes Bundschuh vor 2 Jahren den Landesligaplatz für den RV Derendingen erobert. In dieser Saison konnten die beiden Derendinger aus zeitlichen Gründen nicht antreten, sodass Rolf Weiler und Norbert Daubner es sich zum Ziel gesetzt hatten diesen Ligaplatz in Form einer Spielgemeinschaft zu halten. Nach den jüngsten Ereignissen stellt sich nun jedoch die Frage, ob die SG Derendingen/Weil da nicht etwas zu tief gegriffen hat und eigentlich den Aufstieg in die Verbandsliga als Ziel formulieren müsste. Am 30. November wird sich in Denkendorf zeigen, wo die Reise hingehen soll.

Der RV Weil spielt in Böblingen, Derendingen und zweimal in Gärtringen

Sonntag, 3. November 2013

An drei Spielorten finden am Samstag Spieltage der Radball-Verbandsligen statt. Den Auftakt machen die Schüler U15 und die Jugend-Oberliga, ehe dann bei der Elite in der Landesliga um Punkte gekämpft wird.
Bei den Schülern U15 beginnt nun endlich auch die Verbandsrunde 2013/2014. Während manche Spielklassen schon ihre Vorrunden beendet haben, starten Jonathan Marquardt/Fabian Daubner und die frischgebackene D-Kader Mannschaft Moritz Mohrlok/Tristan Laib am Samstag um 15 Uhr im Tübinger Vorort Derendingen in ihre Saison. Im Auftaktmatch treffen beide Mannschaften in der Ludwig-Krapf Halle im direkten Duell aufeinander, ehe beide Teams gegen Prechtal, Alpirsbach und Derendingen auf die Fläche müssen.
In Gärtringen ist die Jugend-Oberliga mit Jannick Bühler/Franz Leinich zu Gast. Gegen die Mannschaften aus Niederstotzingen, Lauffen und die beiden Teams des Gastgebers aus Gärtringen müssen sich Jannick und Franz beweisen. Gespannt darf man sein, ob Niederstotzingen, die am letzten Spieltag verletzungsbedingt abgesagt haben, diesmal am Start sein werden. Außerdem kommt es im letzten Spiel des Tages zum Duell der Brüder Jannick und Patrick Bühler. Patrick spielt für Gärtringen 2 während Jannick für Weil im Schönbuch auf die Fläche geht. Anpfiff in der Schwarzwaldhalle ist um 15 Uhr.
In der Landesliga kommt der 3. Spieltag für Rolf Weiler/Norbert Daubner in Böblingen zur Austragung. In der ehemaligen Tischtennisfestung, der Sporthalle im Höfle, müssen sie sich ab 18 Uhr gegen bärenstarke Gegner zur Wehr setzten. Gegen den nach sieben Spielen noch ungeschlagenen Tabellenführer Sindelfingen 1, den Viertplatzierten Böblingen 1 den sechsten Sindelfingen 2 und den Tabellenachten Nellingen 3 hängen die Trauben des Erfolgs sehr hoch. Zu allem Überfluss kann Rolf Weiler, nachdem bei ihm nach dem letzten Spieltag ein Muskelfaserriss in der Wade diagnostiziert wurde, nicht spielen. Wer ihn an diesem Spieltag ersetzt, werden die Verantwortlichen erst nach dem Abschlusstraining entscheiden.
Im Anschluss an den Spieltag der Jugend-Oberliga findet das Ehemaligenturnier des RV Gärtringen statt. Im letzten Jahr Turniersieger mit dem Gärtringer Gerhard Marquardt, darf Norbert Daubner seinen Titel dieses Jahr nicht verteidigen, da er wieder aktiv in der Verbandsrunde mitspielt. Die Farben des Radsportvereins wird diesmal Martin Daubner vertreten. Die jeweiligen Spielpartner werden wie immer zugelost, und wir dürfen alle gespannt sein, wie das Los entscheidet, da im Lostopf auch wieder ehemalige Weltmeister und Bundesligaspieler vertreten sind. Allerdings stehen bei diesem Turnier der Spaß und das Wiedersehen ehemaliger Sportsfreunde im Vordergrund.
Wir drücken allen Sportlern an diesem Wochenende wie immer kräftig die Daumen.