Archiv für Oktober 2013

Moritz Mohrlok/Tristan Laib sind im Landeskader D!

Montag, 28. Oktober 2013

Die zweite Mannschaft vom Radsportverein Weil im Schönbuch die es in den Landeskader der Radballer des Württembergischen Radsportverbands geschafft haben, sind Moritz Mohrlok/Tristan Laib.
tristan_moritz
Nach den guten Ergebnissen in den vergangenen Jahren, und dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften bei den Schülern B, wurde Landestrainer Siegfried Bengel auf die nächste Mannschaft vom RV Weil im Schönbuch aufmerksam. Moritz und Tristan wurden vom Landestrainer zu mehreren Sichtungslehrgängen an die Landessportschule nach Albstadt-Tailfingen eingeladen, und schafften es in diesen Lehrgängen ebenfalls zu überzeugen.
Ab dem 01. November 2013 hat der Radsportverein zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte zwei Mannschaften im Württembergischen Landeskader D der Radballer.
Herzlichen Glückwunsch an Moritz und Tristan zu diesem Erfolg.

Zwei der drei Mannschaften für das Finale qualifiziert

Montag, 28. Oktober 2013

Mit zwei Mannschaften ist der Radsportverein Weil im Schönbuch im Finale der internationalen Bodenseemeisterschaft 2013 vertreten.
Nicht geklappt hat es für die Schüler A die in dieser Vorrunde mit Lukas und Fabian Daubner in Aalen-Hofen am Start waren. Nach der Absage von Augsburg 1 und Gärtringen 2 fand diese Vorrunde nur mit 3 Mannschaften statt. Gegen Hofen 1 führten sie zwar mit 1:0 Toren, aber diese Führung sollte am Ende nicht reichen. Mit 1:3 Toren mussten sie am Ende dem Gegner zum Sieg gratulieren. Im nächsten Match gegen Augsburg 2 schafften sie ihren einzigen Sieg. Beim 3:0 hatten sie ihren Gegner fest im Griff.
Mit diesen zwei kampflosen Siegen und den erspielten drei Punkten gegen Augsburg 2, platzierten sie sich in der Endabrechnung auf dem 2. Tabellenplatz, der am Ende nicht für das Finale reicht.
Besser machten es die beiden Schüler B Mannschaften Weil im Schönbuch 1 Jannick Bühler/Franz Leinich und Weil im Schönbuch 2 Moritz Mohrlok/Tristan Laib in ihrer Vorrundengruppe.
Das schweizerische Mosnang im malerischen Sankt Gallen war der Austragungsort. In der ersten Begegnung mussten die beiden Weiler Mannschaften gegeneinander antreten.
Tristan Laib musste aufgrund einer Erkrankung auf seinen gewohnten Partner Moritz Mohrlok verzichten, für ihn sprang Maximilian Leinich in die Bresche. Trotz dieser ?ungewohnten Partnerschaft? machten die beiden eine gute Figur. Jannick und Franz waren aber trotzdem eine Klasse zu stark und gingen mit 6:2 von der Fläche. Weil 1 zeigte eine starke Leistung. Die Teams aus dem Schweizer Frauenfeld und dem Gastgeber aus Mosnang fegten sie mit 11:1 und 11:0 von der Fläche. Die zweite Mannschaft aus Mosnang, sowie die Mannen aus dem Südbadischen Öflingen verabschiedeten sie mit jeweils 8:0 und 11:2. Damit konnten Jannik und Franz die Vorrunde als Sieger abschließen und ins Finale einziehen.
Tristan und Max wollten ihren Mannschaftskameraden nicht nachstehen und zeigten ebenfalls dass sie Radball spielen können. Gegen Mosnang 2 und Mosnang 3 gewannen sie 8:0 und 10:2. Auch gegen Frauenfeld und Öflingen konnten sie mit 4:0 und 5:0 als Sieger das Feld verlassen und mit dem zweiten Platz im Turnier ebenfalls ins Finale einziehen. Im Finale, das am 15. Dezember ebenfalls in Mosnang zur Austragung kommt, stehen somit beide Schüler B Mannschaften des RV Weil im Schönbuch.

Vorrunde der internationalen Bodenseemeisterschaft 2013

Samstag, 26. Oktober 2013

Drei der fünf Mannschaften des Radsportvereins sind am Samstag bei der IBRMV, der internationalen Bodenseemeisterschaft 2013 im Einsatz.
Wie schon in den vergangenen Jahren wird diese Meisterschaft vom Schweizer Ruedi Artho der in der Internationalen Bodensee-Rad- und Motorfahrer-Vereinigung den Vorsitz im Radball inne hat, perfekt organisiert.
Die Vorrunde der Schüler A U15, bei der Fabian Daubner/Jonathan Marquardt an den Start gehen, findet in Aalen-Hofen statt. Mit in dieser Gruppe sind die beiden Mannschaften aus Augsburg, der Mannschaft Gärtringen 2, sowie das gastgebende Team aus Hofen.
Bei den Schülern B U13 sind die Teams Jannick Bühler/Franz Leinich sowie Moritz Mohrlok/Tristan Laib am Start. Beide Teams reisen in die Schweiz noch Mosnang, um in der dortigen Radballhalle gegen die Mannschaften aus dem südbadischen Öflingen, und den Schweizern Mannschaften aus Frauenfeld und den beiden Teams der Gastgeber aus Mosnang, zu Bestehen.
Um ins Finale der jeweiligen Altersklassen zu gelangen, müssen Fabian und Jonathan ihre Vorrundengruppe gewinnen. Die vier besten Tabellenzweiten aus den 5 Vorrundengruppen stehen ebenfalls im Finale.
Für Jannick, Franz, Moritz und Tristan reicht Tabellenplatz 1 und 2 zur Finalteilnahme. Die beste drittplatzierte Mannschaft aus den drei Vorrundengruppen darf auch ins Finale, das Anfang Dezember stattfindet.
Anpfiff in Hofen ist um 12 Uhr, während es im schweizerischen Mosnang erst um 13:30 losgeht.
Wir wünschen Euch in euren Vorrundengruppen viel Erfolg.

Pascal und Dominic Palesch ungeschlagen Herbstmeister!!

Montag, 14. Oktober 2013

Eine perfekte Vorrunde in der Junioren Verbandsrunde Staffel 2 lieferten Pascal Palesch /Dominic Palesch ab. Mit 8 Siegen, 24 Punkten und einem Torverhältnis von 46:5 Toren errangen sie verdienter Maßen die Herbstmeisterschaft.
Beim Spieltag in Backnang-Waldrems war die Mannschaft Waldrems 2 im ersten Spiel kein Maßstab für Pascal und Dominic. Mit 7:0 Toren gewannen sie dieses Spiel. Knapper ging es im zweiten Spiel zu. Waldrems 1 hielt die Begegnung lange offen, zogen aber am Ende mit 1:2 den Kürzeren.
Nun kam es zu der mit Spannung erwartetem Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Oberesslingen. Aber auch der Tabellenführer konnte Pascal und Dominic nicht stoppen. Beim am Ende souveränen 3:0 Sieg erspielten sie sich ihren dritten Tagessieg, der gleichzeitig die Herbstmeisterschaft bedeutet.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Topleistung!
Genauso erfolgreich verlief der Spieltag der Schüler B für Maximilian Leinich/Lennox Laib in der Radsporthalle in Weil im Schönbuch.
Schon im ersten beiden Spielen gegen Sindelfingen 2 und Sindelfingen 3fielen die Tore wie reife Früchte. Am Ende stand es jeweils 7:0 für Weil. Gegen Hardt 1 gewannen sie im dritten Match mit 4:0 Toren. Gegen die erste Mannschaft aus Sindelfingen gelang Maximilian und Lennox der höchste Sieg. Mit 8:0 Treffern fegten sie die Daimlerstädter regelrecht aus der Halle. Mit diesen vier Siegen verbesserten sie sich in der Tabelle auf den 3. Rang.
Dagegen auf die Mütze bekommen hat am Samstag in Stuttgart-Rohracker die Spielgemeinschaft SG Derendingen/Weil im Schönbuch in der Radball-Landesliga.
Im ersten Spiel hatte Nellingen 2 Anspiel. Pass, Schuss, Tor. Damit stand es bereits nach 2 Sekunden 0:1. Im weiteren Verlauf dieses Spiels schienen für Rolf Weiler und Norbert Daubner die Räder zu bocken wie ungezähmte Präriepferde, denn beide standen mehr auf dem Boden als dass sie sich auf dem Rad halten konnten. Es hagelte drei 4m-Strafstöße und die Partie endete 0:4.
Auch im zweiten Spiel gegen Bonlanden 2 überzeugte die SG Derendingen/Weil fast nur durch das Tore kassieren. Von Spielaufbau aus der eigenen Spielfeldhälfte heraus, wie noch am ersten Spieltag so erfolgreich zelebriert, war nichts zu erkennen. Mit einem einzigen verwandelten Strafstoß verloren die noch Tabellen Vierten auch dieses Spiel haushoch mit 1:6.
Diese zwei ordentlichen Packungen mussten die beiden erst mal verdauen. Norbert Daubner fasste als erster wieder Worte und erklärte trotzig: “Heute will ich noch ein Spiel gewinnen”. “Also gut, auf geht’s”, beschloss dann auch Rolf Weiler. Damit war für das letzte Spiel des zweiten Spieltages gegen SK Stuttgart 3 der Wille da – und letztendlich auch das Ergebnis mit 5:2. Das bedeutet für die Tabelle nun einen 5 Rang.
Am 9. November ist für die SG Derendingen/Weil dann in Böblingen die Möglichkeit gegeben wieder ein schnelles und überzeugendes Kombinationsspiel zu zeigen.

Aller guten Dinge sind drei

Samstag, 12. Oktober 2013

Der dritte Heimspieltag in Folge, diesmal für die Schüler B U13 Mannschaft Maximilian Leinich/Lennox Laib findet am Samstag, den 13.10.2013 erneut in der Radsporthalle statt.
Nach durchwachsenem Saisonstart der Beiden am letzten Wochenende in Langenschiltach, kommt es in der Radsporthalle für die Zwei, zum Duell mit den Mannschaften aus Hardt, und den drei Mannschaften aus der Daimlerstadt Sindelfingen.
Ebenfalls im Einsatz an diesem Wochenende sind die Brüder Pascal und Dominic Palesch in Backnang-Waldrems sowie die Landesligamannschaft Rolf Weiler/Norbert Daubner in Stuttgart-Rohracker.
Für Pascal und Dominic, die mit diesem Spieltag schon ihre Vorrunde beenden, geht es an diesem Spieltag um die Herbstmeisterschaft.
Gegen den direkten Konkurrenten und Tabellenzweiten aus Oberesslingen, kommt es im letzten Spiel des Tages zum Highlight. Vorher müssen sie allerdings noch gegen die beiden Teams des Gastgebers aus Waldrems antreten.
Rolf Weiler/Norbert Daubner sind nach dem ersten Spieltag noch ungeschlagen und wollen natürlich alles daran setzten, dass dies so lange wie möglich so bleibt. Ihre Gegner kommen allesamt aus der oberen Tabellenhälfte. Nellingen 2 liegt auf Platz 3, Böblingen 1 auf Platz 5, Sindelfingen 2 einen Platz dahinter auf Platz 6. Gegen den Tabellenführer Sindelfingen 1 müssen sie in ihrem vierten Spiel des Tages auch noch auf die Fläche.
Rolf und Norbert sind als viertplatzierter mitten drin im Getümmel, und drei Kreisderbys in der Landeshauptstadt versprechen sicherlich einiges an Spannung.
Der Spieltag in der Radsporthalle Weil im Schönbuch, und der Radsporthalle in Backnang-Waldrems in der Langenbachstraße 16 beginnen jeweils um 15 Uhr.
In Stuttgart-Rohracker in der Turnhalle der Tiefenbergschule, Tiefenbachstraße 66, erfolgt der Anpfiff um 18 Uhr.
Wir drücken allen Mannschaften die Daumen für das ereignisreiche Wochenende.

Pascal und Dominic Palesch sind schon wieder Tabellenführer

Sonntag, 6. Oktober 2013

Nach dem Heimspieltag der Junioren am Samstag in der Radsporthalle sind Pascal und Dominic schon wieder am Platz an der Sonne angelangt. Nach dem sie im letzten Jahr schon fast die gesamte Saison an der Tabellenspitze lagen, schafften sie es nach dem Heimspieltag auch bei den Junioren.
Die Mannschaft Söflingen 2 war beim 6:1 Sieg kein Maßstab für die Beiden. Gegen Schwaikheim 2 mussten sie sich schon mehr anstrengen, um am Ende einen knappen 3:2 Sieg einzufahren. Mit 15 Punkten und 34:4 Toren kommt es nun am letzten Vorrundenspieltag zum Showdown um die Herbstmeisterschaft mit den punktgleichen, und nur um 2 Tore schlechteren Mannschaft aus Oberesslingen.
Neuen Herausforderungen in der höheren Spielklasse U13 durfte sich die Mannschaft Maximilian Leinich und Lennox Laib in der Schwarzwaldgemeinde Langenschiltach stellen. Recht schnell wurde deutlich, dass in dieser Klasse ein anderer Wind herrschte.
Im ersten Spiel gegen Lauterbach trennten sich die beiden Teams mit 0:0. Auch in der nächsten Begegnung gegen Prechtal 1 konnte Weil beim Endstand von 2:2 einen Punkt mitnehmen. Die außer Konkurrenz antretenden Spieler aus Sulgen waren für Max und Lennox kein Problem. Mit 7:0 Toren konnten sie den Sieg für sich verbuchen.
Im letzten Spiel gegen die 2. Mannschaft aus Prechtal führten die jüngsten Weiler Radballer bis zur Halbzeitpause mit 2:0 Toren. In der zweiten Halbzeit war dann die Konzentration weg. Die Prechtaler konnten mit 2 Toren aufschließen und 5 Sekunden vor dem Schlusspfiff mit dem 3. Tor die 2:3 Niederlage für Weil besiegeln.
? Jetzt haben wir gesehen wo es fehlt und das werden wir im Training verbessern?, ist Trainer
Jürgen Leinich zuversichtlich.

Junioren in der Radsporthalle, die Schüler B in Langenschiltach

Freitag, 4. Oktober 2013

Der nächste Heimspieltag, diesmal für die Juniorenmannschaft Pascal Palesch/Dominic Palesch, findet am Samstag, den 05.10.2013 in Weil im Schönbuch statt.
Nachdem Pascal und Dominic am ersten Spieltag ihre drei Spiele souverän gewinnen konnten, werden sie alles daran setzten, sich ihrem Heimpublikum ebenso erfolgreich zu präsentieren. Ihre Gegner kommen mit dem Tabellensiebten aus Schwaikheim und das Tabellenschlusslicht aus Söflingen mit ihrer zweiten Mannschaft.
Ins 100 km entfernte Schwarzwaldörtchen Langenschiltach, zum ersten Spieltag der Schüler B, müssen Maximilian Leinich/Lennox Laib reisen.
Als amtierender Baden-Württembergischer Meister der Schüler C U11, können sich Maximilian und Lennox berechtigte Hoffnungen machen, um die Vergabe der Plätze die zur Teilnahme an den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Schüler B U13 berechtigen ein Wörtchen mitsprechen zu können.
In ihren vier Spielen treffen sie auf Lauterbach 1, Prechtal 1, Sulgen 1 und Prechtal 2.
Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg bei ihren Aufgaben.
Anpfiff in der Radsporthalle Weil im Schönbuch und in der Kellermann-Sporthalle in Langenschiltach ist jeweils um 15 Uhr.

Erfolgreicher Saisonauftakt der Radballer des RV Weil im Schönbuchs

Freitag, 4. Oktober 2013

Zum Saisonstart der Radballer des Radsportvereins Weil im Schönbuch zeigten sich alle Mannschaften von ihrer guten Seite.
In der Landesliga Staffel 2 musste das neuformierte Team Rolf Weiler/Norbert Daubner in Nellingen auf die Fläche.
Den ersten Gegner Denkendorf 8 fegten sie mit 11:0 von der Fläche. Spannender verlief das zweite Spiel gegen Reichenbach 5. Nach einer 2:0 Führung mussten sie in der zweiten Hälfte den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Mit einer Energieleistung kurz vor Spielende erzielten sie den 3:2 Siegtreffer.
Im letzten Spiel gegen Reichenbach 4 führten sie mit 3:1 Toren. Bei einer Spielzeit von einer Minute Dreißig schien der Fisch geputzt. Denkste, Reichenbach erzielte noch zwei Treffer zum am Ende gerechten 3:3 Endstand. Mit 7 Punkten stehen sie nach diesem Spieltag auf Platz 6 in der Tabelle.
Die Juniorenmannschaft Pascal Palesch/Dominic Palesch hatten ihre Feuertaufe in der Juniorenklasse in Oberesslingen zu bestehen. Uns das klappte vorzüglich. Mit drei Siegen darunter ein 12:0 gegen Söflingen 1 stehen die Beiden auf dem zweiten Tabellenplatz.
In der Radsporthalle in Weil im Schönbuch konnten Jannick Bühler/Franz Leinich bei ihrem ersten Auftritt in der Jugend Oberliga ihr Können zeigen.
Dies machten sie beim Rumpf Spieltag, unter den Augen des Landestrainers Siegfried Bengel, auch recht ordentlich. Nachdem am Samstagvormittag die Mannschaften aus Hardt und Niederstotzingen den Spieltag wegen Krankheit beziehungsweise verletzungsbedingt absagen mussten, fanden in der Radsporthalle gerade einmal 4 Spiele statt, von denen Jannick und Franz drei bestreiten mussten.
In Spiel gegen Prechtal 1 merkte man den Beiden den Aufstieg in die höchste württembergische Jugendklasse an. Prechtal dagegen hatte die Klasse und ging folgerichtig in Führung, die zu keinem Zeitpunkt der Partie in Gefahr war. Mit 1:7 hatten Jannick und Franz in ihrem Auftaktspiel das Nachsehen.
Gegen Wendlingen entwickelte sich das Match zu einem regelrechten Krimi. Weil erzielte den Führungstreffer den Wendlingen ausglich, und noch zwei weitere Treffer zur 3:1 Führung für Wendlingen. Jannick und Franz konnten nur noch, trotz bester Chancen, zum 2:3 verkürzen.
Gegen Kemnat lagen sie schnell mit 0:2 im Hintertreffen. Sollten sie die dritte Niederlage im dritten Spiel hinnehmen? Nein, sie schafften es 30 Sekunden vor Ende der Partie, nachdem Ihnen kurz zuvor den Anschlusstreffer zum 1:2 gelang, den Ausgleichstreffer zum 2:2 Endstand zu erzielen.
Gegen Hardt gewannen sie kampflos mit 5:0 Toren, was ihnen in der Tabelle mit 4 Punkten den 7. Platz einbringt.