Archiv für September 2013

Leinich/Laib erfolgreich in Ginsheim

Sonntag, 22. September 2013

Die jüngsten Radballer des RV Weil im Schönbuch mussten sich am Samstag das erste Mal in der höheren Spielklasse der unter 13-Jährigen beweisen. Im Hessischen Ginsheim, in der Nähe von Mainz durften sie gegen Mannschaften aus Hessen und Niedersachsen um den Gewinn des Altrheinpokals spielen.
Als erster Gegner von Maximilian und Lennox ging die Mannschaft vom SV Erzhausen auf die Spielfläche. Diese hatte unseren beiden nicht viel entgegenzusetzen, wie der Endstand von 5:0 zeigte. Anders der nächste Gegner, die Spieler vom RSV Hähnlein waren eine harte Nuss. Nach der ersten Halbzeit stand es noch 0:0. Erst in der zweiten Hälfte konnte sich Weil mit zwei schön herausgespielten Toren den Sieg sichern.
Die Mannschaft des Gastgebers konnte unsere Youngster nicht stoppen. Mit einem 9:0 wurden sie von der Fläche geschickt. Doch nun mussten unsere beiden Helden gegen die Mannschaft aus dem Niedersächsischen Bilshausen antreten. Die Teilnehmer der diesjährigen Deutschen Meisterschaft waren für unsere Jungs doch noch eine Nummer zu groß. Nach einem großartigen Spiel, bei dem beide Seiten ihr
Können zeigten musste sich unsere Mannschaft mit 2:5 geschlagen geben.
Nach diesem tollen Spiel stand noch die Mannschaft des SV Eberstadt auf dem Programm.
Die Hessen legten sogleich mit 2 Treffern in der ersten Minute vor. Diesen Rückstand konnten Maximilian und Lennox bis zur Halbzeitpause nicht aufholen. In der zweiten Hälfte kämpften sich unsere Zwei bis zum Ausgleich heran. Trotz starker Leistung und schönen Aktionen unserer beiden Weiler konnte der Gegner wenige Sekunden vor dem Abpfiff noch einen Treffer zum 2:3 Endstand anbringen. Trotzdem sollte es für Max und Lennox zum zweiten Platz reichen, da sie von vierMannschaften mit dem gleichen Punktestand das beste Torverhältnis hatten.
Nach diesem Turnier ist sich der Trainer Jürgen Leinich sicher, dass die beiden auch in der anstehenden Verbandsrunde ein Wörtchen mitreden werden.

Mit 5 Mannschaften und einem spielenden Trainer in die Saison 2013/2014

Sonntag, 22. September 2013

Die neue Radballsaison 2013/2014 beginnt für die Mannschaften des Radsportvereins Weil im Schönbuch mit dem Spieltag am 28. September 2013 der Jugend-Oberliga mit Jannick Bühler/Franz Leinich in der heimischen Radsporthalle, in Oberesslingen starten die Junioren Pascal Palesch/Dominic Palesch und in der Landesliga spielen Norbert Daubner/Rolf Weiler in Nellingen um Punkte.
Nachdem die letzte Verbandsrunde äußerst erfolgreich abgeschlossen wurde, blicken die Sportler und Trainer natürlich hoffnungsfroh ins Sportjahr 2013/2014.
Bei den Schülern B U13 starten in diesem Jahr die Mannschaft Maximilian Leinich/Lennox Laib. Als amtierender Baden-Württembergischer Meister der Schüler C U11 ist für sie in diesem Jahr in ihrer neuen Altersklasse durchaus ein Platz im vorderen Tabellendrittel möglich.
Bei den Schülern A ist der RV Weil mit zwei Mannschaften in der Verbandsrunde vertreten. Moritz Mohrlok/Tristan Laib, die eigentlich noch bei den Schülern B U13 antreten dürften, und auf Empfehlung von Landestrainer Siegfried Bengel aufgrund ihrer Leistungsstärke bei den Schülern A U15 gemeldet wurden, und Fabian Daubner/Jonathan Marquardt die zusammen mit Lukas Daubner ein Trio bilden, haben sicherlich auch die Klasse, um sich für die weiterführenden Wettbewerbe bis hin zur deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.
Jannick Bühler/Franz Leinich starten eigentlich das erste Jahr bei den Schülern A U15, und dürfen ebenfalls aufgrund ihrer Leistungsstärke und Zugehörigkeit zum Landeskader D in der Jugend-Oberliga starten.
In die Juniorenverbandsliga U19 sind die Brüder Pascal und Dominic Palesch aufgerückt. Nachdem sie die Qualifikation zur Juniorenoberliga knapp verpasst haben, müssen sie in der neuen Altersklasse, ihre teilweise körperliche Unterlegenheit, mit gutem technischem Radball ausgleichen, was ihnen ja schon in der abgelaufenen Saison hervorragend gelungen ist.
Als kleine Sensation darf man sicherlich die Meldung der Mannschaft Rolf Weiler/Norbert Daubner, die als Spielgemeinschaft SG Derendingen/Weil 1 in der Elite in der Landesliga Staffel 2 an den Start gehen, bezeichnen.
Rolf Weiler der sich seine sportlichen Meriten, mit mehreren Medaillen bei deutschen Meisterschaften als Kunstradfahrer des RV Weil im Schönbuch verdiente, und mittlerweile in Tübingen wohnt, hatte schon immer ein Faible für Radball. Im letzten Jahr spielte er mit seinem Partner aus dem Tübinger Vorort Derendingen in der Bezirksklasse, und aus einer Bierlaune heraus entstand die Idee, sich in der neuen Verbandsrunde mit Norbert Daubner, einen neuen Partner zu suchen.
Als früherer Bundesligist, deutscher Pokalsieger 1996 und deutscher Vizemeister 1997, hat sich Rolf Weiler mit Norbert Daubner natürlich einen Kracher geangelt, die zusammen sicherlich in der Landesliga eine gute Rolle spielen können.
Wir wünschen allen unseren Mannschaften einen guten Saisonauftakt, und würden uns freuen, wenn wir Sie am Samstag um 15 Uhr als Zuschauer in der wie immer gut bewirteten Radsporthalle in Weil im Schönbuch begrüßen dürfen.
Spielbeginn der Junioren in der Oberesslinger Turn- und Versammlungshalle, Schorndorfer Straße 50 ist ebenfalls 15 Uhr, während in Nellingen in der Ludwig-Jahn-Sporthalle am Ende der Adlerstraße der Anpfiff erst um 18 Uhr erfolgt.