Archiv für April 2013

Ein tolles Ergebnis für unsere Mädels in Nufringen

Montag, 29. April 2013

Am vergangenen Wochenende richtete der RV Nufringen für die 15-18 jährigen HallenradsportlerInnen die Deutsche Meisterschaft aus. Eine solch große Veranstaltung, die 3 Tage dauert, kann eine Verein nur mit tatkräftiger Unterstützung leisten. So waren auch Helfer aus unserem Verein dabei. Beata Leinich, Gabi Ruckaberle, Andrea Laib und Georg Knopf waren mit im Team und nahmen zum Beispiel die Zeit bei den Radballspielen. Und natürlich freuten sie sich, wie alle Besucher, die zum Teil extra dafür angereist waren, Miriam Fischer und Vivianne Küting bei ihrem Start zusehen zu können. Vivianne und Miriam, die mit der Teilnahme an der DM ihr Saisonziel erreicht hatten und bereits letzte Woche zeigten, dass sich die Menge der Wettkämpfe in mehr Sicherheit ausdrückten, schafften es, den Trubel der DM nicht zu sehr an sich herankommen zu lassen. Sie fuhren ihr Programm konzentriert und erreichten das zweitbeste Ergebnis, das sie je erreicht haben.
Angespannt bis in die Zehenspitzen
Als nach ihrer die Eins angezeigt wurde war den Fans, den Trainern und natürlich auch den Fahrerinnen sofort klar, dass sie mindestens ihren aufgestellten Platz halten konnten. Doch es ging noch weiter nach oben! Zwei Paare, die mehr Punkte aufgestellt hatten, fuhren weniger Punkte aus als Vivi und Miri, sodass diese auf Platz 9 den Wettkampf beendeten. Eine tolle Leistung, die ohne ihre engagierten Trainerinnen, Nadine Hoffmann, Gabi Ruckaberle, Heike Laws und Tatjana Jörg nicht zu schaffen gewesen wäre.
Wir gratulieren den Miri und Vivi von ganzem Herzen, wir sind stolz auf euch! Macht weiter so!

Bezirksmeisterschaft Schüler in Gäufelden-Nebringen am 14.03.13

Montag, 22. April 2013

Bei strahlendem Sonnenschein lieferten alle unsere SchülerInnen Bestleistungen ab!

Als erste gingen diesmal Viktoria Leinich und Melissa Dockendorf gemeinsam in der Disziplin “2er Kunstfahren Schülerinnen U13” an den Start. Alle Übungen klappten prima und so wurden sie mit neuer Bestleistung Bezirksmeister. Bei ihren Starts im “1er” bekamen sie auch nur ganz geringe Abzüge und erreichten – ebenfalls mit neuen persönlichen Bestleistungen – Platz 4 (Viktoria) und Platz 6 (Melissa).
Mia Dockendorf fuhr ihren zweiten Wettkampf überhaupt und zeigte eine sehr saubere Vorführung ihres Programms. Sie wurde Achte in ihrer Wertungsklasse “U11” wobei sie als 7jährige natürlich noch kein so umfangreiches Programm wie die 10jährigen aufstellt und sich die nächsten Jahre noch “hocharbeiten” muss.

bezirk_lisa-leonie-klein2
Leonie & Lisa

Lisa Wieland und Leonie Brennenstuhl fuhren bei den “2er Schülerinnen U15” wie alle Teilnehmer des RV Weil ebenfalls sehr sicher und konnten ihre persönliche Bestleistung damit deutlich steigern. Sie wurden Bezirksmeister und sind qualifiziert für die Württembergische Meisterschaft der Schüler.
Leon Küting konnte bei den Schülern (U13) mit seiner seinem sauber gefahrenen Programm – wie schon bei der Kreismeisterschaft – eine Position vorrücken und erreichte verdient den 3. Platz. Auch er startet bei der Württembergischen Meisterschaft am 05.05. in Unterweissach.

bezirk_schulerinnen2
Viktoria, Leon, Melissa und Mia

Vielen Dank an die TrainerInnen für die tolle Vorbereitung der Kinder auf die Wettkämpfe.
Die genauen Ergebnisse und weiteren Termine finden Sie wie immer auf www.hallenrad.de

BW-Cup in Denkendorf

Montag, 22. April 2013

Für unsere Juniorinnen war der BW-Cup am 21.April der Letzte dieses Jahres ? und sie erreichten dabei Bestleistungen! Teresa Stoll startete schon sehr früh am Morgen. Mit ihrer neuen Bestmarke von 92,30 erreichte sie den 9. Platz in der Tageswertung. In der Gesamtwertung der BW-Cup-Serie landete Teresa auf dem 11. Platz.

teresa-reitsitzsteiger

Für Miriam Fischer und Vivianne Küting lief es diesmal wirklich gut, sie fuhren so sauber, dass sie trotz eines Doppelsturzes nur knapp 8 Punkte verlieren. Mit 88,43 Punkten verbesserten sie ihre Bestleistung um fast 10 Punkte. In der Tageswertung erreichten sie Platz 5, in der Wettkampfserie BW-Cup erreichten sie hinter ihren Trainingspartnerinnen Maike Dockendorf und Nina Scheunert den 6. Platz.

kehrlenker-muhle

Für unsere Schülerinnen war es der 2. BW-Cup in dieser Saison. Lisa Wieland und Leonie Brennenstuhl erreichten mit 65,07 Punkten den 1. Platz.

lisas-leonie

Wir gratulieren unseren Sportlerinnen zu ihren guten Leistungen. Vivianne und Miriam drücken wir bei der DM in Nufringen ganz fest die Daumen und wünschen ihnen, dass sie auch dort ihr Können so gut unter Beweis stellen können.

Radballer in Mühlacker-Enzberg und Augsburg aktiv

Sonntag, 21. April 2013

Am Samstag, 27.04.2013 findet für Maximilian Leinich/Lennox Laib der nächste Spieltag der Schüler C U11 in Enzberg statt. Zum Ruckrundenstart stehen die Gegner aus Karlsruhe, Sindelfingen und die Gastgeber aus Enzberg auf dem Spielplan. Die Gegner dürften an diesem Spieltag allesamt schlagbar sein. Karlsruhe liegt wie Enzberg im Mittelfeld der Tabelle, während Sindelfingen die rote Laterne nach Enzberg mitbringt.
Spielbeginn in Enzberg ist wie üblich um 15 Uhr.
Am Sonntag geht die Reise dann für Maximilian Leinich/Lennox Laib zum Einladungsturnier für Schüler C U11 Mannschaften nach Augsburg. Begleitet werden sie von ihren Vereinskameraden Tristan Laib/Franz Leinich, die am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr beim Turnier der Schüler B U13 am Start sind. In der Vorrundengruppe A müssen sich Tristan und Franz, die bei diesem Turnier zum ersten Mal gemeinsam zusammen spielen, da Jannick Bühler auf einer privaten Feier weilt, gegen die Mannschaften vom RMC Stein, dem Gastgeber Augsburg 1, sowie den Alpenländern aus Dornbirn und der Schweizer Mannschaft aus Mosnang 2 auseinander setzten, um die Teilnahme am Halbfinale zu erreichen.
Im Anschluss an dieses Turnier greifen dann um 14.15 Uhr die jüngsten Radballer ins Geschehen ein. Maximilian Leinich/Lennox Laib müssen in ihrer Gruppe die Mannschaften aus Kemnat, Augsburg 2, sowie die Mannschaft aus Dornbirn aus dem Weg räumen, um ins Halbfinale zu kommen.
Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und drücken euch die Daumen.

Spitzenspiel gegen Öflingen endete remis

Sonntag, 21. April 2013

Mit drei Siegen und einem Remis gegen den alten und neuen Tabellenführer aus Öflingen kehrten Maximilian Leinich/Lennox Laib vom sechsten Spieltag der Verbandsrunde der Schüler C U11 aus Öflingen zurück.
In ihren ersten beiden Spielen gegen Hardt 2 und Wallbach 1 hatten sie keine Probleme mit ihren Gegnern. Mit 9:0 und 4:0 Toren gewannen sie beide Spiele souverän. Nun stand das Spitzenspiel gegen Öflingen auf dem Programm, was an Spannung nicht zu überbieten war. Maximilian und Lennox lagen ständig mit einem Tor in Führung und als alle schon den sicher geglaubten Sieg feiern wollten, schlug Öflingen eiskalt zu. 5 Sekunden vor Schluss kam Öflingen noch einmal an den Ball, und erzielte den am Ende für Öflingen glückliche 4:4 Ausgleichstreffer.
Trotz dieses Rückschlags ließen sich Maximilian und Lennox im letzten Spiel gegen Wehr 1 nicht hängen. Sicher mit 5:1 Toren erzielten sie ihren dritten und letzten Sieg an diesem Spieltag.
Nach Abschluss der Vorrunde belegen Maximilian und Lennox mit den gewonnenen 10 Punkten, den wichtigen zweiten Platz, der im Moment die direkte Teilnahme an den Baden-Württembergischen Meisterschaften bedeutet.
Schade Jungs, dass ihr die Führung gegen Öflingen nicht über die Zeit retten konntet, aber in der Rückrunde könnt ihr das wieder wettmachen.

Maximilian Leinich/Lennox Laib beenden Hinrunde in Öflingen

Mittwoch, 17. April 2013

Für Maximilian Leinich/Lennox Laib steht am Samstag, den 20.04.2013 der letzte Spieltag der Vorrunde der Schüler C U11 in Öflingen auf dem Programm.
Nach einer fast sechswöchigen Wettkampfpause können sich Maximilian und Lennox, die derzeit als Tabellenzweiter beste Chancen auf eine Teilnahme an den Baden-Württembergischen Meisterschaften haben, eine noch bessere Ausgangsposition verschaffen.
Gegen die Mannschaften Hardt 2, Wallbach 1 und Wehr 1 sind Maximilian und Lennox sicherlich Favorit. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Öflingen steht zudem ein Spitzenspiel auf dem Programm. Um gegen den Tabellenführer zu bestehen müssen sie allerdings ihr ganzes Können in die Waagschale werfen, was in der Höhle des Löwen sicherlich kein Selbstläufer wird. Wir drücken euch für dieses Spitzenspiel die Daumen.
Spielbeginn in der Schulsporthalle ist um 15 Uhr.

Zwei Mannschaften des Radsportvereins souverän im Halbfinale

Montag, 15. April 2013

Lukas Daubner/Jonathan Marquardt, Jannick Bühler/Franz Leinich bei den Schülern B U13 haben den Sprung ins Halbfinale geschafft, während Finn Runge/Fabian Daubner bei den Schülern A U15 und Moritz Mohrlok/Tristan Laib bei den Schülern B U13, knapp ausgeschieden sind.
Finn Runge/Fabian Daubner sind in ihrem Viertelfinale in Alsbach-Hähnlein gut ins Turnier gestartet. Im ersten Spiel gegen Aalen-Hofen schafften sie ein gerechtes 2:2 unentschieden. Gegen die Mannschaft aus Launsbach gewannen sie sogar mit 2:1 Toren. Nach diesen beiden Spielen lagen sie klar auf Kurs Halbfinale. Allerdings sollten die dicken Brocken noch kommen. Im dritten Match gegen dem VMC Konstanz konnte mit einem Sieg eine Vorentscheidung in Richtung Halbfinale fallen. Nach einem spannenden Spiel unterlagen Finn und Fabian am Ende unglücklich mit 4:6 Treffern. In den letzten beiden Spielen gegen den haushohen Favoriten und Gastgeber aus Alsbach-Hähnlein und die Mannschaft aus Krofdorf hatten die Beiden nicht die Spur einer Chance und verloren mit 0:9 und 0:7 Toren, und damit auch die Teilnahme am Halbfinale. Am Ende platzierten sie sich mit 4 Punkten und 8:25 Toren auf dem 5. Platz.
Lukas Daubner/Jonathan Marquardt erwischten in Kissing eine Glanztag.
Beim ersten Spiel musste gleich die Mannschaft aus Lautrach dran glauben. Mit 7:0 Toren ließen sie ihrem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Im nächsten Spiel gegen den zweiten Vertreter aus dem Landesverband Württemberg, der Mannschaft aus Hardt, hatten sie dagegen mehr zu kämpfen. In diesem umkämpften Spiel hatten beide Mannschaften die Möglichkeit das Siegtor zu erzielen, was am Ende Lukas und Jonathan gelang. Mit 1:0 bezwangen sie die Schwarzwälder. Der nächste Gegner aus dem Mainzer Vorort Ebersheim sollte der Türöffner fürs Halbfinale sein. Und auch in diesem Spiel waren die Weilemer die bessere Mannschaft. Mit 4:0 Toren lagen sie in Front, ehe die Ebersheimer, 40 Sekunden vor Ende nur den Ehrentreffer zum 4:1 erzielen konnten. Mit diesen drei Siegen hatten sie ihr Ziel vorzeitig erreicht. Die Teilnahme am Halbfinale. In den letzten beiden Spielen gegen beide Mannschaften des Gastgebers aus Kissing, ging es um Platz eins, und das Heimrecht beim Halbfinale, das sich beide nicht nehmen lassen wollten. Und auch die letzten beiden Spiele gewannen sie souverän. Mit 6:1 und 4:1 schafften sie dieses Unterfangen, und sicherten sich in diesem Viertelfinale den Platz an der Sonne mit 15 Punkten und 22:3 Toren.
Jannick Bühler/Franz Leinich und Moritz Mohrlok/Tristan Laib hatten in diesem Viertelfinale Heimrecht. Zum Auftakt stand das Duell Weil im Schönbuch 2 gegen Weil im Schönbuch 3 auf dem Spielplan. Mit 4:1 Toren gewannen Jannick und Franz gegen ihre Vereinskameraden. Und so sollte es für die beiden weiter gehen. In ihren nächsten drei Spielen sollten Tore wie reife Früchte fallen. Gegen Gärtringen 3 gewannen sie mit 8:0 Toren. Die beiden Mannschaften aus Bayern, Stein und Augsburg, fegten sie mit 12:0 und 11:0 Toren aus der Halle. Im letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus dem hessischen Ginsheim siegten sie mit 4:0 Treffern.
Moritz Mohrlok/Tristan Laib hatten die Niederlage gegen ihre Vereinskameraden gut verdaut. Gegen Augsburg schossen sie sich den Frust der Niederlage von der Seele. Mit 9:0 Toren schickten sie Augsburg von der Fläche. Nun stand für Moritz und Tristan das Schlüsselspiel auf dem Programm. Gegen Gärtringen 3 mussten sie gewinnen, um sich nicht die Chance aus Halbfinale nehmen zu lassen. Nach einem spannenden Spiel mussten sie Gärtringen 3 mit 3:2 den Vortritt lassen. Gegen Ginsheim 2 schafften sie keinen eigenen Treffer, der Gegner netzte dafür viermal ein. Somit war die Halbfinalteilnahme vor der letzten Begegnung gegen Stein dahin. Trotzdem ließen sie sich nicht hängen, und erzielten bei 11:1 ihren höchsten Tagessieg.
In der Abschlusstabelle belegen Jannick Bühler/Franz Leinich ungefährdet mit 15 Punkten und 39:1 Toren Platz 1, während Moritz Mohrlok/Tristan Laib mit 6 Punkten und 23:12 Toren auf Platz 4 liegen.
Ihr habt einen super Job gemacht Jungs, macht weiter so, dann könnt ihr in Zukunft noch viel erreichen.

Vier Mannschaften des RV Weil im Schönbuch im Viertelfinale zur deutschen Meisterschaft

Dienstag, 9. April 2013

Lukas Daubner/Jonathan Marquardt, Jannick Bühler/Franz Leinich und Moritz Mohrlok/Tristan Laib bei den Schülern B U13 und Finn Runge/Fabian Daubner bei den Schülern A U15, das sind die Mannschaften des Radsportvereins die am Samstag den 13.04.2013 um den Einzug ins Halbfinale zur deutschen Meisterschaft im Zweier Radball kämpfen.
Finn Runge/Fabian Daubner sind in ihrem Viertelfinale in Alsbach-Hähnlein, in der Nähe von Darmstadt am Start. Wenn Finn und Fabian die nächste Runde erreichen wollen, müssen sie zunächst gegen die beiden weiteren Vertreter aus Baden-Württemberg, Aalen-Hofen und Konstanz bestehen. Die anderen Mannschaften kommen allesamt aus Hessen. Launsbach und Krofdorf aus der Nähe von Gießen, während die Gastgeber aus Hähnlein den Luxus des Heimrechts genießen.
Lukas Daubner/Jonathan Marquardt sind im bayrischen Kissing, in der Nähe von Augsburg am Start. Für Lukas und Jonathan, die in ihrem letzten Jahr bei den Schülern B U13 an den Start gehen, liegt der Sprung ins Halbfinale im Bereich des Möglichen. Dazu müssen sie allerdings die Teams aus Lautrach, Mainz-Ebersheim, Hardt und die beiden Mannschaften des Gastgebers aus Kissing aus dem Weg räumen.
Jannick Bühler/Franz Leinich und Moritz Mohrlok/Tristan Laib haben von allen Mannschaften des Radsportvereins, an diesem Wochenende die kürzeste Anreise. In der Radsporthalle Weil im Schönbuch findet das Viertelfinale der Gruppe 5 der Schüler B U13 statt.
Für beide Mannschaften gelten allerdings unterschiedliche Ausgangslagen. Während Moritz Mohrlok/Tristan Laib nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften unbeschwert aufspielen können, ist für Jannick Bühler/Franz Leinich der Druck als Baden-Württembergischer Meister ungleich höher. Beide Mannschaften werden natürlich alles daran setzen den Sprung ins Halbfinale zur deutschen Meisterschaft zu schaffen, was allerdings ihre Gegner aus Ginsheim, Augsburg, Stein und Gärtringen sicherlich auch versuchen werden.
Für alle vier Mannschaften des Radsportvereins gilt, sich unter die besten drei der Tabelle zu platzieren, um in die nächste Runde zu kommen.
Über lautstarke Unterstützung unserer Jungs in der gut bewirtschafteten Radsporthalle würden wir uns wie immer freuen.
Alle Viertelfinals beginnen um 14 Uhr in den jeweiligen Hallen.

Endstation Halbfinale

Sonntag, 7. April 2013

Für Pascal und Dominic Palesch war im Halbfinale zur deutschen Meisterschaft der Jugend U17 am Samstag in Bilshausen Endstation.
Schon nach dem ersten Spiel gegen den weiteren Vertreter aus dem Landesverband Württemberg und Favoriten aus Filderstadt-Bonlanden war die Aussicht auf ein Weiterkommen in weite Ferne gerückt. Bonlanden zeigte gleich, dass der Tagessieg nur über sie gehen sollte und fegten Pascal und Dominic mit 10:0 von der Fläche. Nach dieser hohen Niederlage hieß es für Trainer Oliver Palesch erst mal, seine Schützlinge wieder aufzubauen um sich für die zweite Begegnung gegen den Vertreter aus Thüringen die SV BG Ehrenberg nicht noch einmal so eine hohe Niederlage einzuhandeln.
Gegen die Thüringer waren Pascal und Dominic dann gut eingestellt, aber auch in diesem Spiel unterlagen sie mit 1:5 Toren. Jetzt stand der nächste Vertreter aus Baden-Württemberg der RV Gärtringen auf dem Spielplan. Und in diesem Spiel zeigten sie dass das Radball spielen doch nicht verlernt hatten. Nach spannendem hin und her trennten sich die beiden Kreisvereine mit einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden. Im nächsten Spiel gegen den Gastgeber, und zweiten Favoriten auf einen Platz im Finale Bilshausen, hatten Pascal und Dominic dann wieder keine Chance auf einen Sieg. Mit 9:1 mussten sie die Überlegenheit des Gastgebers anerkennen.
Die letzte Begegnung gegen die Mannschaft aus Klein Winternheim verlief dagegen wieder spannender, und die Niederlage fiel mit 2:3 äußerst knapp aus.
Am Ende blieb für Pascal und Dominic nur der sechste und letzte Platz in diesem Halbfinale übrig.
?Trotz dieser teilweise hohen Niederlagen dürfen wir aber nicht vergessen wo wir herkommen. In der letzten Verbandsrunde waren wir als Tabellenletzter noch meilenweit entfernt von der Leistung die die Beiden in diesem Jahr abgeliefert haben, und wir waren in diesem Halbfinale die einzige Mannschaft die nicht in der höchsten Jugendklasse der Jugendoberliga gespielt haben, und das verdient schon Respekt?, ist Trainer Oliver Palesch mit der Leistung seiner Schützlinge in diesem Jahr hoch zufrieden.
Macht weiter so ihr Beiden, dann könnt ihr noch einiges in eurer Sportlerkarriere erreichen.
bilshausen_u17_4_13

Auch im Jubiläumsjahr als Sponsor aktiv

Sonntag, 7. April 2013

Auch im 111. Jahr ihres Bestehens ist die Genossenschaftsbank Weil im Schönbuch eG ein verlässlicher Partner, und Sponsor.
Diese Erfahrung konnte wieder einmal der Radsportverein Weil im Schönbuch bei der Finanzierung ihrer neuen Trainingsanzüge für seine Sportler und Trainer machen, und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen. Die Präsentation der neuen Trainingsanzüge in den Geschäftsräumen der Genossenschaftsbank zeigt deutlich, dass alle Beteiligten mit dem Ergebnis zufrieden sind.
genoba_presse
Zusammen mit den Sportlern, Trainern und Betreuern freuen sich die beiden Vorstände Herr Rainer Schäfer und Herr Horst Heldmaier von der Genossenschaftsbank Weil im Schönbuch eG über die neuen Trainingsanzüge.
Der Radsportverein bedankt sich recht herzlich bei der Genossenschaftsbank Weil im Schönbuch eG für diese großzügige Spende.