Archiv für März 2012

Heimspieltag der Radball Bambinis

Mittwoch, 28. März 2012

Auf Punktejagd gehen am Samstag, den 31.03.2012 die Radball Bambinis des Radsportvereins Weil im Schönbuch in der heimischen Radsporthalle.
Beim vorletzten Spieltag der Verbandsrunde 2011/2012 treffen Weil im Schönbuch 1 Moritz Mohrlok/Tristan Laib auf die Mannschaften Lauterbach 1, und auf Prechtal 1 und 2. Weil im Schönbuch 2 Max Leinich/Lennox Laib müssen sich ebenfalls mit den zwei Prechtaler Mannschaften auseinander setzten.
Als Highlight des Spieltags dürfte für beide Mannschaften allerdings das vereinsinterne Spiel Weil im Schönbuch 1 gegen Weil im Schönbuch 2 sein.
Während Moritz Mohrlok/Tristan Laib als ungefährdeter Tabellenführer auf Platz eins stehen, ist für Max Leinich/Lennox Laib in ihrer Premierensaison Platz sechs mehr als ein Erfolg.
Anpfiff zum ersten Spiel ist um 15 Uhr.

Vorrunde Helmut-Walther-Pokal in Hofen und Ailingen

Mittwoch, 28. März 2012

Am Samstag, den 31.03.2012 sind alle drei Schüler B Mannschaften des Radsportvereins Weil im Schönbuch beim Helmut-Walther-Pokal im Einsatz.
Weil im Schönbuch 1 Finn Runge/Fabian Daubner und Weil im Schönbuch 3 Lukas Daubner/Jonathan Marquardt müssen nach Aalen-Hofen, während Weil im Schönbuch 2 Jannick Bühler/Franz Leinich nach Friedrichshafen-Ailingen, an den Bodensee müssen.
Finn Runge/Fabian Daubner sind als Silbermedaillengewinner der Baden-Württembergischen Meisterschaften sicherlich ein heißer Anwärter auf die ersten beiden Plätze, die zur Teilnahme am Finale, das am 14.04.2012 zur Austragung kommt, berechtigen. Lukas Daubner/Jonathan Marquardt müssen sich um den Kampf um Platz eins und zwei sicherlich mit den Gastgebern streiten, die sich sicherlich auch Chancen auf die Finalteilnahme ausrechnen. Die weiteren Gegner der Beiden kommen aus Denkendorf und Forst.
Jannick Bühler/Franz Leinich haben es in ihrer Vorrundengruppe mit jeweils zwei Mannschaften aus Hardt und Ailingen zu tun. Ihre Chancen auf die Teilnahme am Finale stehen sicherlich auch nicht schlecht. Einziges Manko an dieser Gruppe ist, das die gegnerischen Mannschaften gänzlich unbekannt sind.
Anpfiff in Hofen und Ailingen ist jeweils um 15 Uhr.

Platz 4 mit guter Leistung für Pascal und Dominic Palesch

Sonntag, 25. März 2012

Bei der Vorrunde des Helmut-Walther Pokals der Jugend in Ebersbach zeigte die Mannschaft Pascal Palesch/Dominic Palesch am Samstag gute Leistung und wurde mit Platz 4 belohnt.
Im Auftaktspiel gegen Eberbach hielten Pascal und Dominic lange Zeit mit, und zeigten, dass sie ihre Trainingsleistung umsetzten können. Trotz zahlreich herausgespielten Torchancen reichte es am Ende aber nur zu zwei erzielten Treffern, während Ebersbach deren fünf schaffte.
Gegen Langenschiltach trafen sie auf einen Gegner der zu der Kategorie schlagbar gehörte. Wieder hatten Pascal und Dominic die größere Anzahl Torchancen, und wieder scheiterten sie an ihrer Abschlussschwäche. Bevor Langenschiltach den ersten Treffer erzielte, hatte Dominic schon drei hochkarätige Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Trotz weiter Möglichkeiten in der zweiten Hälfte schafften es die Beiden nicht einen Treffer zu erzielen, ganz im Gegenteil. Langenschiltach traf noch weitere zwei Mal zum 3:0 Sieg.
Im Spiel drei stand die Mannschaft aus Hofen auf dem Spielplan. Auch diesmal mussten Pascal und Dominic einem 0:1 Rückstand hinterher fahren. Wieder waren die besseren Chancen auf Seiten von Pascal und Dominic, diesmal schafften sie es den Ausgleich zu erzielen, und mit ein bisschen Glück wäre sicherlich ein Sieg möglich gewesen. Das Unentschieden ging am Ende aber in Ordnung.
Gegner im letzten Spiel war Schwaikheim. Die viertplatzierten der Baden-Württembergischen Meisterschaften zeigten, dass sie nicht zu Unrecht zur nationalen Spitze gehören. Mit 0:8 Toren hielten Pascal und Dominic die Niederlage aber in Grenzen, und am Ende sprang für die Beiden der verdiente vierte Platz heraus.
?Wir dürfen uns mit den Mannschaften wie Schwaikheim und Ebersbach, die zur nationalen Spitze gehören, sicherlich nicht messen. Wir dürfen uns aber nicht entmutigen lassen und müssen weiter mit dem Ehrgeiz im Training das Manko Chancenverwertung in den Griff bekommen, damit wir die anderen Mannschaften in Zukunft schlagen können?, war Trainer Oliver Palesch am Ende zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge.

Vorrunde Helmut-Walther-Pokal der Jugend in Ebersbach

Freitag, 23. März 2012

Am Samstag, den 24. März findet die Vorrunde des Helmut-Walther-Pokals in Ebersbach statt. Mit von der Partie sind die Radballer des Radsportvereins Weil im Schönbuch Pascal Palesch/Dominic Palesch.
Ihre Gegner kommen aus Langenschiltach, Ersingen, Schwaikheim, Hofen und die Gastgeber aus Ebersbach.
Nachdem Pascal und Dominic in der abgelaufenen Verbandsrunde zum Ende immer besser in Tritt kamen, wollen sie nun ihre guten Trainingsleistungen endlich auch mal bei einem offiziellen Auftritt in Punkte ummünzen.
Start zum ersten Spiel in der Ebersbacher Marktschulturnhalle ist um 15 Uhr.

Erfolgreich in der Pfalz

Montag, 19. März 2012

...schon am frühen Morgen gut drauf!
…schon am frühen Morgen gut drauf!
Am 17. März starteten unsere beiden Junioren 2er Maike Dockendorf/ Nina Scheunert sowie Vivianne Küting/Miriam Fischer beim 1. Wettkampf der Junior-Masters-Serie im Pfälzer Böhl-Iggelheim. Dafür machten sich die 4 Mädeles bereits am Freitag gegen 14:00h mit ihren Trainerinnen Nadine Hoffmann und Tatjana Jörg auf den Weg. In der Wahagnies Halle angekommen testeten sie als erstes den Boden, um für den kommenden Tag gewappnet zu sein.
Für Miriam und Vivianne war es der erste internationale Wettkampf. Sich für diese Wettkampfserie bereits im ersten Jahr in der Altersklasse U19 zu qualifizieren war ihr Saisonziel. Dieses Ziel haben sie bravourös gemeistert. Sie eröffneten den Wettkampftag auf Fahrfläche 1 morgens um 10:00h. Wie immer zeigten Sie viele Übungen sehr sauber. Trotzdem gelang es ihnen nicht, ohne Sturz durch das Programm zu kommen. Sie erreichten den 16. Platz.
Bei Nina und Maike lief es diesen Samstag so gut, wie die ganze bisherige Saison nicht. Ohne Stürze und mit einer sehr sauberen Leistung konnten sie ihre persönliche Bestleistung um mehr als 6 Punkte auf 82,84 Punkte steigern. Unter den 17 gemeldeten 2er Kunstfahrern war Maike und Nina als 13 aufgestellt. Am Ende reichte ihre Bestleistung für den hervorragenden 9. Platz. Das habt ihr wirklich klasse gemacht, Mädels!

Zwei 4. Plätze für unsere Starterinnen beim Baden-Württemberg-Cup in Nebringen

Sonntag, 11. März 2012

Am 11. März starteten Leonie Brennenstuhl und Lisa Wieland in die Wettkampfsaison. In Gäufelden-Nebringen wurde der 1. Baden-Württemberg-Cup für die Schüler ausgerichtet. Lisa und Leonie konnten hier zum ersten Mal ausprobieren, ob sie die bis jetzt neu erarbeiteten Übungen im Wettkampf auch umsetzten können. Der erste Wettkampf im Jahr ist ja meistens mit viel Nervosität gepaart, trotzdem gelang es den Beiden mit ausgefahrenen 43,84 Punkten und dem 4. Platz eine neue Bestleistung aufzustellen.
Lisa und Leonie
Lisa und Leonie

Für die Juniorinnen war das schon der 2. Wettkampf des Baden-Württemberg-Cups. Nachdem Maike Dockendorf und Nina Scheunert sich leider eine Grippe eingefangen haben und nicht starten konnten mussten Vivianne Küting und Miriam Fischer alleine unser Juniorenteam vertreten. Sie starteten überaus stark in den Wettkampf und erreichten auf zwei Rädern so viele Punkte, wie bisher noch nie! Leider gerieten sie auf einem Rad etwas in Zeitdruck, als sie beide vom Rad mussten. Ihnen fehlte so am Ende die Zeit für die abschließenden Übungen. Trotzdem verpassten sie mit ausgefahren 72,75 Punkten nur um 0,2 Punkte ihre Bestleistung vom vergangenen Wochenende. Diese Leistung reichte heute für Platz 4.
Für unsere Schüler geht es am 25. Mai in Sindelfingen mit den Kreismeisterschaften weiter. Neben Lisa und Leonie starten dann auch Melina Fromm, Viktoria Leinich, Melissa Dockendorf, Sabina Steeger und Leon Küting für unseren Verein.
Nina, Maike, Vivianne und Miriam machen sich bereits am kommenden Freitag auf den Weg zu ihrer nächsten Aufgabe: Sie starten am 17. März in Böhl-Iggelheim beim 1. Junior Masters. Dort beginnt der Wettkampf um 10:00h gleich mit dem 2er Kunstfahren der Juniorinnen.
Davon fest ausgehend, dass Maike und Nina bis dahin wieder fit sind, wünschen wir allen vier Starterinnen unseres Vereins gute Nerven und gutes Gelingen.Bei der Siegerehrung
Vivianne und Miriam bei der Siegerehrung

Finn Runge/Fabian Daubner gewinnen sensationell die Silbermedaille

Sonntag, 11. März 2012

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Schüler B schaffte die Mannschaft Finn Runge/Fabian Daubner die Sensation und gewannen mit sechs Siegen aus sieben Spielen die Silbermedaille. Jannick Bühler/Franz Leinich erreichten etwas unglücklich den fünften Rang.
Gleich zu Beginn der Meisterschaft stand das Spiel Weil im Schönbuch 1 Finn Runge/Fabian Daubner gegen Weil im Schönbuch 2 Jannick Bühler/Franz Leinich auf dem Spielplan. Nach verhaltenem Beginn nahm das Spiel an Fahrt auf, und Finn und Fabian zeigten die reifere Spielanlage, während Jannick und Franz ihre Nervosität nicht in den Griff bekamen. Am Ende siegten Finn und Fabian mit 3:2 Toren. Im nächsten Spiel gegen den haushohen Favoriten der Mannschaft Kemnat 1 stand es zur Halbzeit nur 1:0 für Kemnat. In Hälfte zwei baute Kemnat die Führung auf 5:0 aus. Im Spiel gegen Prechtal schafften es Fabian und Finn in Halbzeit eins nicht, sich einen größeren Vorsprung als ein Tor heraus zu spielen. Erst Mitte der zweiten Halbzeit erzielten sie zwei Treffer in Folge zum verdienten 5:3 Sieg. Im letzten Samstagsspiel hatten die Beiden die Mannschaft aus Enzberg zum Gegner. Mit konsequenter Deckungsarbeit und kaltblütigem Torabschluss gelang ihnen ein nie gefährdeter 5:3 Sieg.
Jannick und Franz hatten auch in ihrem zweiten Spiel gegen Hofen noch immer mit ihrer Nervosität zu kämpfen. In der ersten Halbzeit erspielten sie sich zwar einen klaren 3:0 Vorsprung, der bis zum Ende der Partie zum knappen 3:2 zusammen schmolz. Im Spiel gegen Konstanz standen sie beim 1:4 allerdings auf verlorenen Posten.
Nach Tag eins der Meisterschaft lagen Finn Runge/Fabian Daubner auf Tabellenplatz 2, während Jannick Bühler/Franz Leinich auf Platz 6 platziert waren.
Am Sonntagmorgen mussten Jannick Bühler/Franz Leinich gleich im ersten Spiel gegen Prechtal auf die Fläche. Mit einer guten kämpferischen Leistung schafften sie es, die Führung der Prechtaler kurz vor Ende des Spiels zum 2:2 auszugleichen. Im nächsten Spiel gegen Enzberg zeigten sie zu was sie eigentlich fähig sind. Mit 4:0 gewannen sie ihr zweites Spiel. Im Spiel gegen Kemnat 2 ging es mit der Aufholjagd weiter. Beim 5:1 Sieg ließen sie ihrem Gegner keine Chance. Somit war vor dem letzten Spiel folgende Situation eingetreten. Die Mannschaften Prechtal, Konstanz und Weil im Schönbuch 2 waren mit jeweils 10 Punkten punktgleich. Um sich die Bronzemedaille zu sichern, durften Jannick und Franz mit maximal 4 Toren Unterschied, gegen den haushohen Favoriten Kemnat 1 verlieren. Trotz gutem kämpferischen Einsatzes gelang es den beiden beim 0:7 nicht, die Niederlage in Grenzen zu halten. Am Ende reichte es für sie zum 5. Platz
Mit derselben guten Leistung wie sie am Samstag aufgehört hatten, begannen Finn und Fabian am Sonntagmorgen den Wettbewerb. Gegen Hofen gelang ihnen ein nie gefährdeter 2:0 Erfolg. Konstanz musste im nächsten Spiel beim 2:6 die Überlegenheit von Finn und Fabian anerkennen. Und auch die Mannschaft Kemnat 2 musste froh sein, nur mit 1:4 gegen Weil im Schönbuch 1 zu verlieren. Mit diesen drei Siegen am Sonntagmorgen schafften Finn und Fabian die Sensation, und gewannen mit 18 von 21 möglichen Punkten die Silbermedaille.
?Mit diesem Topergebnis konnte wirklich keiner rechnen?, so ein zufriedenes Trainergespann um Norbert und Martin Daubner, ?mit ein bisschen Glück hätten Jannick und Franz sogar noch die Bronzemedaille ergattern können, und die Leistung von Finn und Fabian war an beiden Tagen wirklich großartig?. Ein besonderer Dank gilt auch unseren treuen Fans die beide Teams bis zum Schluss begeistert anfeuerten und die Halle bei jedem Spiel von Weil im Schönbuch in ein Tollhaus verwandelte.
img_0951
Jannick, Finn, Fabian und Franz mit ihren gewonnenen Pokalen

Alle Spiele gewonnen

Sonntag, 11. März 2012

Beim Einladungsturnier am 10.3. in Hardt startete die erste Schüler-C
Mannschaft des RV Weil im Schönbuch Tristan Laib/Moritz Mohrlok.
Gleich im ersten Spiel mussten sie gegen den härtesten Gegner, die
Mannschaft aus Gärtringen antreten.
Nach furiosem Start und einer 2:0 Führung revanchierte sich der Gegner
mit 2 Toren innerhalb einer Minute.
Tristan und Moritz ließen sich nicht beirren und legten nach der
Halbzeitpause noch 3 Tore zum Endstand von 5:3 auf.
Der nächste Gegner Langenschiltach ging bereits nach 2 Minuten mit einem
Tor in Führung. Erst in der 2. Halbzeit konnte
die Mannschaft des RV Weil das Spiel noch drehen und mit 2:1 gewinnen.
Gegen die beiden Mannschaften des Gastgebers hatten Tristan und Moritz
beim Ergebnis von 9:0 und 12:0 keine Mühe.
Im Finale wurde es dann noch einmal spannend. Der RV Weil traf erneut
auf den RV Gärtringen. Diesmal kam der RV Weil in der ersten Minute
in Rückstand. Doch Tristan und Moritz mobilisierten ihre letzten Kräfte
und verwiesen die Gärtringer mit 5:3 auf Platz 2 und konnten
den Pokal für den ersten Platz mit nach Hause nehmen.
dscf6662b
Moritz und Tristan nach erfolgreichem Turnier

RV Weil im Schönbuch mit zwei Mannschaften vertreten

Dienstag, 6. März 2012

In Ostfildern-Kemnat findet am Samstag und Sonntag, den 10. und 11.03.2012 die Baden-Württembergische Meisterschaft der Schüler B im Radball statt.
Vom Radsportverein Weil im Schönbuch sind die Mannschaften Finn Runge/Fabian Daubner und Jannick Bühler/Franz Leinich am Start.
Gegner im Kampf um den Titel des Baden-Württembergischen Meisters sind die Mannschaften aus Aalen-Hofen, Konstanz, Prechtal, Mühlacker-Enzberg und die beiden Mannschaften des Gastgebers aus Kemnat.
?Mit der Teilnahme von zwei Mannschaften an dieser Meisterschaft konnte in diesem Jahr keiner rechnen, da Jannick und Franz das erste Jahr in dieser Altersklasse an den Start gingen, und Finn und Fabian in dieser Konstellation ihre erste Verbandsrunde zusammen absolvierten?, sind die Trainer um Norbert Daubner zufrieden, ? Favorit ist sicherlich die Mannschaft Kemnat 1, die schon im letzten Jahr bei den Meisterschaften am Start war, aber um die Plätze 2 bis 8 gibt es sicherlich spannende Spiele und wir wollen versuchen soweit als möglich in der vorderen Tabellenregion mit zu mischen.?
Start in die Meisterschaft ist am Samstag um 14 Uhr, am Sonntag geht es ab 10 Uhr in der Kemnater Sporthalle weiter.

Als Tabellenführer beim Einladungsturnier in Hardt im Einsatz

Dienstag, 6. März 2012

Am Samstag, den 10.03.2012 sind Moritz Mohrlok/Tristan Laib beim Einladungsturnier in Hardt am Start.
Dieses Turnier ist eine willkommene Abwechslung zum Verbandsrundenalltag, und gleichzeitig auch eine Premiere für Harald Laib als Betreuer, denn die weiteren Trainer sind am Wochenende bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Schüler B im Einsatz.
Los geht?s in der Hardter Arthur-Bantle Halle um 15 Uhr.