Archiv für Februar 2012

Radball Bambinis in St. Georgen-Langenschiltach im Einsatz

Sonntag, 26. Februar 2012

Der zweite Spieltag der Schüler C, den jüngsten Radballern des Radsportvereins, findet am Samstag, den 03.03.2012 in Langenschiltach statt.
Auf Weil im Schönbuch 1 Moritz Mohrlok/Tristan Laib und ihre Vereinskameraden Weil im Schönbuch 2 Max Leinich/Lennox Laib warten die Mannschaften aus Prechtal und Langenschiltach. Eröffnet wird der Spieltag aber mit dem vereinsinternen Duell Weil im Schönbuch 1 gegen Weil im Schönbuch 2.
Die Ausgangsposition vor diesem Spieltag könnte unterschiedlicher nicht sein. Moritz Mohrlok/Tristan Laib rangieren als ungeschlagener Tabellenführer auf Platz eins, während Max Leinich/Lennox Laib in ihrer ersten Saison auf Rang acht positioniert sind.
Spielbeginn in der Kellermann Sporthalle in Langenschiltach ist um 15 Uhr.

Bärenstarker Auftritt von Finn Runge/Fabian Daubner

Sonntag, 26. Februar 2012

Eine bärenstarke Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft spielten die Mannschaften des Radsportvereins Weil im Schönbuch in Mühlacker-Enzberg.
Finn Runge/Fabian Daubner hatten einen Glanztag erwischt, und gewannen alle ihre fünf Spiele souverän, während Lukas Daubner/Jonathan Marquardt die mitgereisten Fans bis zu ihrem letzten Spiel zittern ließen.
Im direkten Duell beider Weilemer Mannschaften hatten Finn und Fabian beim 6:1 Sieg schon ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Im nächsten Spiel gegen die Gastgeber aus Enzberg siegten sie mit 4:2 Toren. Jetzt stand die Mannschaft aus Gärtringen, der vermeintlich schwerste Gegner dieser Qualifikation, auf dem Spielplan. Nach verhaltenem Beginn und aus einer sicheren Deckung heraus, erspielten sich Finn und Fabian die ersten Torchancen, die sie auch konsequent nutzten. Am Ende gewannen sie deutlich mit 5:0 Toren. Nun war die Chance riesengroß, sich als Erster dieser Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften zu qualifizieren. Die nächsten beiden Gegner hatten die weiteste Anreise. Aber auch das half den Mannschaften aus dem Friedrichshafener Stadtteil Ailingen nicht. Finn und Fabian machten mit beiden Mannschaften kurzen Prozess, und gewannen gegen Ailingen 2 mit 5:1, während sie gegen die erste Ailinger Mannschaft kein Gegentreffer zuließen, und mit 6:0 gewannen.
Mit diesen 5 Siegen gewannen sie diese Qualifikation überlegen, und dürfen sich nun auf die Baden-Württembergische Meisterschaft am 10. und 11. März freuen.
Viel spannender machten es ihre Vereinskameraden Lukas und Jonathan.
Nachdem sie das erste Spiel so deutlich verloren hatten, wollten sie nun im Spiel gegen Ailingen 1 diese Scharte wieder auswetzten, und erzielten auch die Führung, die bis kurz vor Ende des Spiels auch Bestand hatte. Aber dann fiel nach einer Unachtsamkeit von Weil im Schönbuch, der für Ailingen 1 glückliche 1:1 Ausgleich. Im Spiel gegen die zweite Ailinger Mannschaft gewannen sie mit 3:2 Toren. Jetzt trafen sie auf die Mannschaft aus Enzberg, die dank lautstarker Unterstützung ihrer Zuschauer den 1:0 Vorsprung über die Zeit retteten.
Vor dem letzten Spiel gegen Gärtringen ergab sich somit folgende Tabellensituation. Weil im Schönbuch 1 und Gärtringen lagen auf Platz 1 und 2. Enzberg und Ailingen 1 hatten auf Platz 3 und 4 jeweils 5 Punkte auf der Habenseite, während Lukas und Jonathan deren 4 hatten. Sie brauchten also mindestens einen Punkt, um einen Platz unter den besten 4 zu ergattern.
Lukas und Jonathan spannten die mitgereisten Fans regelrecht auf die Folter. Aus einer sicheren Abwehr heraus erspielten sie sich die ersten Chancen, und zeigten, dass sie dieses Spiel nicht kampflos abgeben wollten. Torlos wurden die Seiten gewechselt. In Hälfte zwei wogte das Spiel hin und her, Lukas und Jonathan hatten die besseren Chancen, während Gärtringen bei ihren Kontern stets gefährlich war. Als sich alle schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, fiel, sage und schreibe zwei Sekunden vor Schluss, nach einer blitzsauberen Kombination doch noch der erlösende Siegtreffer für Lukas und Jonathan. Jetzt kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Mit diesem Sieg schafften sie noch den Sprung auf Tabellenplatz 3, der zur Teilnahme am Viertelfinale zur deutschen Meisterschaft berechtigt.
?Unser Ziel war, beide Mannschaften unter die besten 4 zu platzieren, was uns mit Platz 1 und 3 eindrücklich gelang?, war Trainer Martin Daubner, der seinen erkrankten Bruder Norbert Daubner an der Bande vertrat mehr als zufrieden, ?jetzt können sich beide Mannschaft aber erst mal feiern lassen, denn vor der Leistung beider Mannschaften an diesem Samstag kann man einfach nur den Hut ziehen.?
img_0782
Lukas, Fabian, Jonathan und Finn nach erfolgreicher Qualifikation

“Wann sind wir endlich da?”

Samstag, 25. Februar 2012

vor-dem-start2Am 25. Februar fand für die U19-Fahrer der erste Wettkampf der Baden-Württemberg-Cup Serie (vormals: Ascent-Cup) in Kirchdorf an der Iller statt. Von unserem Juniorenteam startete lediglich unser jüngstes 2er-Paar. Für Miriam Fischer und Vivianne Küting war das in jedem Fall ein aufregender Samstag! Das fing schon damit an, dass die Fahrt nach Kirchdorf, statt der eingeplanten knapp eineinhalb Stunden, fast drei Stunden dauerte. So mussten sich die Mädchen bereits im Auto umziehen und haben sogar dort schon begonnen, sich zu dehnen. Als sie dann endlich in der Halle ankamen blieb ihnen kaum noch Zeit, sich warm zu machen und einzufahren. So war es zwar schade aber nicht wirklich verwunderlich, dass Vivianne und Miriam nicht ganz das zeigen konnten, was sie drauf haben. Sie erreichten den 6. Platz, erfüllten damit trotzdem die in sie gesetzten Erwartungen und konnten für die Baden-Württembergische Meisterschaft, die am 4. März in Unterweissach ausgerichtet wird, Erfahrungen in diesem überregionalen Teilnehmerfeld sammeln.
In Unterweissach starten dann wieder alle unsere Juniorinnen. Wie wünschen Euch viel Glück bei dieser Aufgabe.siegerehrung3

Nur der Erste kommt ins Finale

Sonntag, 19. Februar 2012

In Mühlacker-Enzberg findet am Samstag, den 25.02.2012 die Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft der Schüler B im Radball statt.
Vom Radsportverein Weil im Schönbuch sind die Mannschaften Finn Runge/Fabian Daubner und Lukas Daubner/Jonathan Marquardt am Start.
Um den einzig freien Platz im Finale streiten sich zwei Mannschaften aus Friedrichshafen-Ailingen, eine Mannschaft aus Gärtringen und die Gastgeber aus Enzberg.
?Natürlich wollen wir versuchen, dass wir den Platz an der Sonne ergattern können, aber bei dieser Qualifikation hängen die Trauben höher als sonst, denn natürlich geben die anderen Mannschaften den Sieg nicht freiwillig ab?, hat Trainer Norbert Daubner mit seinen Schützlingen einen anstrengenden Samstag vor sich.
Los geht?s in der Turn- und Festhalle in Mühlacker-Enzberg um 14 Uhr.

Zwei neue Bestleistung in unserem Juniorenteam

Mittwoch, 15. Februar 2012

Am Sonntag, 12.2, starteten unsere Junioren in der Magstadter Festhalle bei den Bezirksmeisterschaften. Obwohl sich alle Starter für die Baden-Württembergischen-Meisterschaften am 4.März in Unterweissach qualifiziert gelang es nur zwei Startern, ihre persönlichen Bestleistungen zu verbessern. Teresa Stoll war einen davon. Obwohl sie in dem sehr starken Teilnehmerfeld ihren aufgestellten 6. Platz nicht verbessern konnte, schaffte sie mit 66,01 Punkten eine Steigerung um fast 10 Punkte zu den Kreismeisterschaften. Hut ab vor dieser Leistungssteigerung!
Ebenso erfreulich waren die 71,06 ausgefahrenen Punkte von Vivianne Küting und Miriam Fischer. Sie hatten mit dem Lenkerstand/Sattelstand eine neue Übung in ihr Programm aufgenommen und diese auch erfolgreich vorgeführt. Miriam und Vivianne haben sich über ihre gute Darbietung mit einer Steigerung um fast 5 Punkte sehr gefreut und das noch bevor sie wussten, dass dies Ergebnis dieses Jahr für den 1. Platz bei der Bezirksmeisterschaft ausreichen sollte. Maike Dockendorf und Nina Scheunert kamen, wie so viele andere Starter an diesem Sonntag, nicht so gut zurecht. Sie wurden mit 61,82 ausgefahrenen Punkten Vizemeister.

Bevor unser komplettes Junioren-Team, wie schon erwähnt, am 4. März uns bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft vertreten wird haben unsere beiden Zweier-Teams noch eine weiter Aufgabe vor sich: Sie starten bei den Wettkämpfen des Baden-Württemberg-Cups. Die erste Veranstaltung dieser Reihe findet bereits am 25. Februar in Kirchdorf statt. Wir wünschen unseren Fahrerinnen für ihre nächsten Herausforderungen viel Glück und gratulieren ihnen erst einmal zu ihre guten Ergebnissen in Magstadt....immer mit Spaß dabei...Konzentriert in der neuen ÜbungDie Trainer...mindestens so angespannt wie die FahrerNina und Maike habe viel trainiertToll, dass Du weiter dabei bist!

Jannick Bühler/Franz Leinich sind Staffelsieger

Sonntag, 12. Februar 2012

Beim letzten Spieltag der Schüler B in Ebersbach konnten sich Jannick Bühler/Franz Leinich den Staffelsieg sichern. Die Mannschaft Finn Runge/Fabian Daubner erreichten die Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft.
Zu Beginn des Spieltags hatte es Jannick und Franz mit der ersten Mannschaft aus Hofen zu tun. Die Mannschaft, die ohnehin außer Konkurrenz antritt, musste an diesem Tag auch noch mit Ersatzspieler antreten, der sich aber als wahrer Könner seines Fachs erwies. Schnell führte Hofen mit 2:0 Toren, die Jannick und Franz nicht mehr ausgleichen konnten. Mit 1:2 ging dieses Spiel verloren.
Im nächsten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Hofen ging es dagegen um den Staffelsieg. Mit dem knappsten aller Ergebnisse gewannen sie dieses Spiel. In ihrem letzten Spiel in der Verbandsrunde gegen den Gastgeber aus Ebersbach lagen sie schon mit 0:1 in Rückstand, ehe sie drei Tore zum 3:1 Sieg erzielten.
Finn Runge/Fabian Daubner hatten im Spiel gegen Niederstotzingen beim 7:0 Sieg keine Probleme mit ihrem Gegner. Beim 8:0 Kantersieg gegen Wendlingen trafen die Beiden nach Belieben.
Lediglich gegen das ?ersatzverstärkte? Team von Hofen 1 setzte es eine 1:3 Niederlage, die nicht mehr ins Gewicht fiel.
Somit haben beide Mannschaften mit diesen Ergebnissen ihre Saisonziele erreicht.
Jannick Bühler/Franz Leinich stehen als Staffelsieger als sicherer Teilnehmer für die Baden-Württembergische Meisterschaft fest, die am 10. und 11. März in Kemnat zur Austragung kommt. Für diese Meisterschaft können sich Finn Runge/Fabian Daubner und Lukas Daubner/Jonathan Marquardt die an diesem Spieltag spielfrei waren, ebenfalls qualifizieren. Am 25.Februar findet in Enzberg ein Qualifikationsturnier statt, bei der sich der Sieger ebenfalls für die Baden-Württembergische Meisterschaft qualifiziert.
Herzlichen Glückwunsch allen drei Mannschaften zu diesen Ergebnissen.

Letzter Spieltag der Schüler B in Ebersbach

Sonntag, 5. Februar 2012

Zum letzten Spieltag der Verbandsrunde der Radball Schüler B müssen Weil im Schönbuch 1 Finn Runge/Fabian Daubner und Weil im Schönbuch 2 Jannick Bühler/Franz Leinich am Samstag, den 11.02.2012 nach Ebersbach reisen.
Finn Runge/Fabian Daubner müssen gegen die Mannschaften aus Niederstotzingen, Wendlingen und gegen Hofen 1 antreten, während Jannick Bühler/Franz Leinich gegen Hofen 1 und 2, sowie die Gastgeber aus Ebersbach ran müssen.
Da sich beide Mannschaften schon vor diesem Spieltag für die weiterführenden Wettbewerbe qualifiziert haben, ist dieser Spieltag als gute Vorbereitung dafür anzusehen.
Interessant wird es lediglich im Spiel Weil im Schönbuch 2 gegen Hofen 2, da hier der Tabellenführer Jannick Bühler/Franz Leinich auf den Tabellenzweiten und direkten Verfolger um den Staffelsieg aus Hofen 2 trifft.
Start zum ersten Spiel in der Ebersbacher Marktschulturnhalle ist um 15 Uhr.

Moritz Mohrlok/Tristan Laib erster Tabellenführer

Sonntag, 5. Februar 2012

Beim ihrem ersten Auftritt in der Verbandsrunde 2011/2012 gelang der Mannschaft Moritz Mohrlok/Tristan Laib im Spiel gegen Gastgeber Lauterbach mit 11:0 Toren der höchste Tagessieg.
In ihren nächsten beiden Spielen gegen Öflingen 1 und 2 sollte die Nerven der Schlachtenbummler und der Betreuer auf eine harte Probe gestellt werden.
Gegen Öflingen 1 wechselte die Führung ständig. Aus einem 0:1 Rückstand machten Moritz und Tristan eine 2:1 Führung, ehe sie im Gegenzug den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen mussten. Eine Minute vor Spielende trafen sie wieder zur 3:2 Führung, welche sie bis zum Ende des Spiels geschickt verteidigten.
Im Spiel gegen Öflingen 2 führten Moritz und Tristan mit 1:0, ehe ihre Gegner immer besser ins Spiel kamen und logischerweise den Ausgleich erzielten. Nun stand das Spiel auf Messers Schneide, und wieder hatten die beiden Weilemer das bessere Ende für sich. Mit dem Hinterrad erzielte Tristan den 2:1 Siegtreffer.
Eine im wahrsten Sinne des Wortes doppelte Premiere feierte das neu formierte Schüler C Team Max Leinich/Lennox Laib in Lauterbach.
Für beide war es der erste offizielle Auftritt als Radballer, und im dritten Spiel gelang ihnen das erste Tor ihrer hoffentlich langen Karriere.
Aber der Reihe nach. Im Spiel gegen Öflingen konnten Max und Lennox lange mit dem Gegner mithalten. Sie erspielten sich sogar die eine oder andere Torchance, ehe sie ihrer Unerfahrenheit geschuldet, durch drei individuelle Fehler drei Gegentreffer hinnehmen mussten.
Das Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Öflingen war ein Spiegelbild des ersten. Trotz engagiertem Einsatz von beiden war der Gegner die cleverere Mannschaft, und gewann mit 4:0 Toren das Spiel.
Im letzten Spiel gegen Lauterbach witterten beide die Chance auf ihren ersten Sieg. In Halbzeit eins waren beide Mannschaften gleichwertig, als gleich nach Seitenwechsel der Unparteiische das Spiel mit entschied. Anstatt nach einem Foulspiel von Lauterbach auf Freistoß für Max und Lennox zu entscheiden, entschied er auf Tor. Das brachte die beiden kurz aus dem Konzept und prompt fiel ein weiterer Treffer für Lauterbach zum 0:2. Nun setzten Max und Lennox alles auf eine Karte und versuchten mit Macht den Ausgleich zu erzielen, aber mehr als der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang ihnen leider nicht mehr.
Wir können mit dem Auftritt beider Mannschaft zufrieden sein. Moritz und Tristan sind Tabellenführer, und der Auftritt von Max und Lennox lässt auf weitere gute Ergebnisse in der Zukunft hoffen.

Nur ein Sieg für Lukas Daubner/Jonathan Marquardt

Sonntag, 5. Februar 2012

Die Chance auf eine bessere Platzierung verpasst. Mit diesen Worten kann man den Spieltag von Lukas Daubner/Jonathan Marquardt am Samstag in der Wendlinger Sporthalle im Speck umschreiben.
Im ersten Spiel trafen die Beiden gleich auf ihre ärgsten Widersacher um Tabellenplatz zwei, der für die direkte Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft berechtigt, auf die Mannschaft Hofen 2. In den ersten Spielminuten schien sich ein harter Kampf um den Sieg zu entwickeln. Aber nach dem Treffer zum 0:1 war der Spielfluß und die Sicherheit wie weggeblasen. Das Duell ging mit 5:2 deutlich an die Mannschaft von Hofen 2.
Gegen Ebersbach schafften Lukas und Jonathan das Spiel lange ausgeglichen zu gestalten, ehe sie am Ende den vielumjubelten Siegtreffer zum 1:0 erzielten.
In ihrem letzten Spiel gegen Niederstotzingen unterlagen sie mit demselben Ergebnis, mit dem sie in der Vorrunde noch als Sieger von der Fläche gegangen sind. Niederstotzingen gewann mit 3:1 Toren.
Mit diesem einen Sieg bleiben Lukas und Jonathan auf dem dritten Tabellenrang, der zur Qualifikationsrunde zur Baden-Württembergischen Meisterschaft berechtigt.