Archiv für September 2011

Einladungsturnier in Gärtringen

Dienstag, 27. September 2011

Weiter mit Radball geht es am Sonntag, und Montag. In der Gärtringer Schwarzwaldhalle finden an diesen beiden Tagen Turniere der Schüler und der Jugend statt.
Am Sonntag ab 10.30 Uhr spielen die Schüler B ihren Turniersieger aus. Mit am Start sind die Mannschaften Lukas Daubner/Jonathan Marquardt und Finn Runge/Fabian Daubner. Die Gegner in ihren Gruppenspielen kommen aus Schwaikheim, Kissing, Denkendorf, Aalen-Hofen, die Schweizer Mannschaft aus Mosnang, aus Österreich die Mannschaft aus Dornbirn, sowie die Gastgeber aus Gärtringen.
Am Montag, dem 03. Oktober steht dann ab 10 Uhr für die Jugendmannschaft Pascal und Dominic Palesch ihre Saisonpremiere auf dem Programm. In ihrer Gruppe spielen Dominic und Pascal gegen Nellingen, Bonlanden und gegen die Gastgeber aus Gärtringen.
Wir wünschen allen drei Mannschaften viel Erfolg bei ihren Spielen.

Start in die Saison 2011/2012 der Schüler B in Denkendorf

Dienstag, 27. September 2011

Samstag 15 Uhr, Denkendorf, Löcherhaldenturnhalle, Saisonstart in die Verbandsrunde der Schüler B. So beginnt vielleicht eine erneute Erfolgsgeschichte der Radballer des Radsportvereins Weil im Schönbuch.
Beim ersten Spieltag müssen sich Finn Runge/Fabian Daubner, Jannick Bühler/Franz Leinich und Lukas Daubner/Jonathan Marquardt gegen die Mannschaften aus Hofen, Niederstotzingen, Ebersbach und die Gastgeber aus Denkendorf beweisen. ?Beim ersten Spieltag ist eine Vorhersage schwierig, da keiner weiß, wie sich die Gegner in der Sommerpause entwickelt haben, und unsere Mannschaften den Altersklassenwechsel verkraftet haben. Wenn alle unsere drei Mannshaften das zeigen was sie können, muss uns vor allen Gegnern nicht bange sein?, zeigt sich das Trainerteam zuversichtlich.

Platz 2 und Platz 3 beim RTK Preis in Krofdorf-Gleiberg

Dienstag, 27. September 2011

Die Radballer des Radsportvereins waren am Wochenende beim RTK Preis im hessischen Krofdorf am Start.
Am Samstag hatten die jüngsten Radballer, die Schüler C, ihren Auftritt, den sie mit Bravour meisterten.
Moritz Mohrlok/Tristan Laib hatten in ihrer Gruppe die Mannschaften aus Laubach I, Ginsheim und Krofdorf I als Gegner. Im ersten Spiel gegen Laubach führten Tristan und Moritz mit 1:0, ehe sie sich in der zweiten Hälfte mit zwei Gegentoren doch noch unglücklich geschlagen geben mussten. Dass mit diesem Spiel die späteren beiden Erstplatzierten Mannschaften gegeneinander antraten, ahnte zu diesem Zeitpunkt keiner.
Die nächsten beiden Gegner aus Ginsheim und den Gastgebern aus Krofdorf I waren für Tristen und Moritz keine wirklichen Stolpersteine. Mit 6:0 und 5:0 gewannen sie diese Begegnungen sicher. In der Endrunde mussten die Beiden dann gegen die Mannschaften aus Launsbach und Naurod antreten. Gegen Launsbach ging die Torflut weiter, wie sie aufgehört hatte. Beim 5:0 ließen Tristan und Moritz ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Im letzten Spiel gegen Naurod kassierten sie mit dem 0:1 ihren dritten und letzten Gegentreffer. Sie wollten an diesem Tag aber nicht noch einmal verlieren, und drehten das Spiel bis zum Schlusspfiff, und gewannen am Ende mit 3:1 Toren. Mit diesem Sieg hatten Tristan und Moritz 12 Punkte und 20:3 Tore einen hervorragenden zweiten Platz erreicht. Zufrieden und mit einem großen Pokal in der Tasche ging es nach der Siegerehrung auf die weite Heimreise.
Am Sonntagmorgen um 6 Uhr machten sich dann die Schüler B auf die Reise nach Hessen. Spielbeginn war schließlich schon auf 10 Uhr angesetzt.
Jannick Bühler/Franz Leinich mussten trotz anfänglichen Schwierigkeiten und schweren Beinen eine 2:3 Niederlage gegen die SG aus Krofdorf/Launsbach hinnehmen.
Gegen Launsbach machten die Beiden die Niederlage wieder wett, und gewannen mit 4:0 Toren. Die nächsten zwei Spiele verloren Jannick und Franz trotz spielerisch ansprechender Leistung mit 2:5 gegen Krofdorf 1 und 0:2 gegen Darmstadt. Im letzten Spiel gegen Krofdorf 2 zeigten die Beiden ihre Klasse, und gewannen verdient mit 5:0 Toren. Dieser Sieg reichte, um in der Endabrechnung den 3. Platz zu belegen. Nun machten sich auch am Sonntagnachmittag zwei glückliche Spieler samt Pokalen auf den Heimweg. Dieses Turnier war ein erfolgreicher Start in die neue Saison.
Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg Jungs, macht weiter so.

Einladungsturnier in Krofdorf-Gleiberg

Montag, 19. September 2011

Am Wochenende beginnt für zwei Mannschaften des RV Weil im Schönbuch der Ernst ihres Sportlerlebens.
In der hessischen Radballhochburg Krofdorf sind die Mannschaften Tristan Laib/Moritz Mohrlok bei den Schülern C, und Jannick Bühler/Franz Leinich bei den Schülern B beim RTK-Preis 2011 im Einsatz.
Wir freuen uns nach langer Pause wieder an einem Turnier des RTK Krofdorf teilnehmen zu dürfen. Vielleicht können die freundschaftlichen Beziehungen beider Vereine, die durch Jörgen Nölke zustande kam, der in beiden Vereinen aktiver Radballer war, wieder aufleben zu lassen, und durch regelmäßige Besuche pflegen.
Am Samstag sind ab 14 Uhr die jüngsten, die Schüler C am Start, während das Turnier der Schüler B erst am Sonntag um 10 Uhr angepfiffen wird.
Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg bei ihrem Saisonauftakt.

Auf in die neue Radballsaison

Sonntag, 18. September 2011

Sommerpause ade!
Die Radballer des Radsportverein Weil im Schönbuch starten in die Verbandsrunde 2011/2012.
Mit 5 Mannschaften wollen die Radballer versuchen an die Erfolge aus dem letzten Jahr anzuknüpfen. Dass das ein schwieriges Unterfangen wird, zeigt schon der Umstand, dass 4 der 5 Mannschaften in einer neuen Altersklasse an den Start gehen.
In der Altersklasse U17, der Jugend, starten Pascal und Dominic Palesch. Dieser Altersklassenwechsel ist der größte Sprung aller fünf Mannschaften. Waren sie letztes Jahr noch in der Altersklasse U 13 außer Konkurrenz am Start, überspringen sie nun die Altersklasse U15 komplett, und wollen sich nun in der Jugend ihre sportlichen Meriten verdienen.
In die Altersklasse U 13 der Schüler B, sind zwei der letztjährigen drei Schüler C Mannschaften am Start. Jannick Bühler/Franz Leinich wollen versuchen an die Erfolge des letzten Jahres anzuknüpfen. Als amtierender Baden-Württembergischer Meister der Schüler C, sollte ein Tabellenplatz im vorderen Tabellendrittel das Ziel sein.
Lukas Daubner/Jonathan Marquardt, die an den Baden-Württembergischen Meisterschaften den dritten Platz belegten, wollen um die Vergabe der vorderen Plätze sicherlich auch mitreden.
Mit Fabian Daubner/Finn Runge ist dieses Jahr ein neu formiertes Team am Start, nachdem sich Patrick Bühler dem RV Gärtringen angeschlossen hat, wird Fabian versuchen mit Finn, für den es die erste Verbandsrunde in seiner Radballkarriere ist, an alte Erfolge anzuknüpfen. Für die Beiden heißt es sich erst mal als Mannschaft zu finden, und diese Verbandsrunde ohne Druck zu absolvieren.
Die einzige Mannschaft die in ihrer Altersklasse bleiben durfte, ist Tristan Laib/Moritz Mohrlok. Da die Schüler C erst im Januar mit ihrer Verbandsrunde starten, bleibt für Beide genügend Zeit sich auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten, um die Teilnahme an den Baden-Württembergischen wie im letzten Jahr zu erreichen.