Archiv für Mai 2011

Schmerzliches Aus im Halbfinale für Patrick Bühler/Fabian Daubner

Sonntag, 29. Mai 2011

Letztes Spiel im Halbfinale zur deutschen Meisterschaft der Schüler B im Radball. Weil im Schönbuch liegt mit 1:3 zurück, nur noch Sekunden bis zum Halbzeitpfiff, dann passiert Fabian Daubner das Missgeschick. Er verdrehte sich bei der letzten Aktion den Finger, und musste verletzt aufgeben.
Aber der Reihe nach.
Nach verheißungsvollem Start und einer 3:0 Führung im ersten Spiel gegen Nellingen, hatten Patrick Bühler/Fabian Daubner den Sieg schon so gut wie in der Tasche. Doch das sah Nellingen anders, und nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 nahm das Unheil seinen Lauf. Tor um Tor holte Nellingen auf, und kurz vor Ende des Spiels gelang Nellingen der glückliche Siegtreffer zum 3:4.
Im zweiten Spiel warteten die Gastgeber aus Hähnlein auf Patrick und Fabian. Hähnlein ging mit 1:0 in Führung, und die Gastgeber hatten jetzt bei ihrem exzellenten Passspiel die besseren Karten. Aber Patrick und Fabian wollten die unglückliche Niederlage aus dem ersten Spiel wett machen, was am Ende auch gelang. Mit 4:1 Toren gewannen Patrick und Fabian dieses Match.
Im nächsten Spiel gegen Wiednitz bewegten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Das Spiel wog hin und her, und bis weit in die zweite Hälfte stand es 0:0. Der nächste Treffer sollte die Entscheidung zugunsten von Wiednitz bringen. Am Ende gelang dem Gegner sogar noch das 2:0.
Gegen die zweite Mannschaft aus Großkoschen musste jetzt unbedingt ein Sieg her, um nicht schon vorzeitig aus dem Rennen um Platz zwei zu sein. Druckvoll und selbstbewusst begannen Patrick und Fabian dieses Spiel, und lagen mit 1:0 in Front. Nachdem Großkoschen den Ausgleich schaffte, zeigte Weil im Schönbuch dass sie sich noch nicht aufgegeben hatten. Tor um Tor bauten sie ihre Führung, bis zum verdienten 5:2 Sieg aus.
Jetzt folgte das letzte Spiel für Patrick und Fabian in diesem Halbfinale. Großkoschen 1 hatte bis zur Halbzeit eine 3:1 Führung erspielt, dann, kurz vor der Halbzeit passiert es. Fabian verdrehte sich beim letzten Angriff vor der Halbzeit den Finger. Trotz intensiver Bemühungen des Trainerstabs, gelang es nicht Fabian zur zweiten Halbzeit fit zu bekommen. Untröstlich, mit schmerzendem Finger musste er vor Beginn der zweiten Hälfte verletzt aufgeben. Für ihn sprang in der zweiten Hälfte Jannick Bühler in die Bresche. Aber der Rückstand aus Hälfte eins war zu groß. Trotz einiger gelungener Aktionen von Patrick und Jannick, gelang es den Beiden nicht, den Rückstand zu egalisieren. Am Ende unterlagen sie mit 2:6 Toren.
Mit 6 Punkten und 14:15 Toren belegten Patrick Bühler/Fabian Daubner Rang 5.

Halbfinale zur deutschen Meisterschaft der Schüler B in Hähnlein

Donnerstag, 26. Mai 2011

Für Patrick Bühler/Fabian Daubner steht am Samstag, den 28. Mai der vorläufige Saisonhöhepunkt auf dem Programm.
Im hessischen Alsbach-Hähnlein findet das Halbfinale zur deutschen Schülermeisterschaft statt. Im ersten Spiel treffen Patrick und Fabian auf alte Bekannte. Die Mannschaft aus Nellingen. Die anderen Mannschaften aus dem Sachsen-Anhaltischem Reideburg, den Brandenburgern aus Großkoschen, den Sachsen aus Wiednitz sowie den Gastgebern aus Hähnlein, sind alle, den Trainern, unbekannte Mannschaften, was nicht heißt, dass die Mannschaften zu unterschätzen sind. Wer die Teilnahme am Halbfinale geschafft hat, hat schon eine gewisse Klasse.
Spielbeginn in der Radsporthalle in Alsbach-Hähnlein ist um 14 Uhr.

Generalprobe beim Turnier in Aalen-Hofen

Montag, 23. Mai 2011

Für Patrick Bühler/Fabian Daubner und Pascal Palesch/Dominic Palesch war dieses Turnier eine Art Generalprobe. Patrick und Fabian bereiten sich fürs anstehende Halbfinale zur deutschen Meisterschaft der Schüler B vor, und für Pascal und Dominic sich für die neue Verbandsrunde der Schüler A.
Patrick Bühler/Fabian Daubner hatten in ihrer Vorrundengruppe nur beim 2:2 im ersten Spiel gegen Bechhofen Schwierigkeiten. Gegen Hofen 2 und Reichenbach gewannen sie jeweils mit 8:0 Toren. Dasselbe Ergebnis gelang ihnen im Halbfinale gegen Merklingen. Im Finale wartete wieder die Mannschaft aus dem bayerischen Bechhofen auf Patrick und Fabian. Wieder stand es zum Ende unentschieden 2:2. In der Verlängerung gelang beiden Mannschaft jeweils ein Tor. Somit musste zur Entscheidung das Viermeterschießen die Entscheidung bringen. Und hier wurde Fabian zum Matchwinner. Zuerst hielt er einen Viermeter, und dann gelang ihm der entscheidende Treffer zum 4:3 Endstand und zum Turniersieg der Schüler B.
Pascal Palesch/Dominic Palesch hatten die schwerere der beiden Vorrundengruppen erwischt, und im ersten Spiel gegen Niederstotzingen mit 1:8 das Nachsehen. Im nächsten Spiel gegen Söflingen gelang ihnen Wiedergutmachung beim sicheren 8:0 Sieg. Im dritten Spiel gegen Merklingen reichte Pascal und Dominic ein verwandelter Viermeter zum knappen 1:0 Sieg. Im letzten Gruppenspiel gegen Hofen unterlagen sie mit 1:5 Toren. Als Gruppendritter verpassten sie knapp den Einzug ins Halbfinale, und wurden am Ende verdienter Fünfter der Schüler A.

Alle Mannschaften für die Baden-Württembergische Meisterschaft qualifiziert

Montag, 23. Mai 2011

Jetzt steht es endgültig fest. Die Radball Bambinis des Radsportvereins sind mit allen drei Mannschaften für die Baden-Württembergische Meisterschaft 2011 am 11. Juni in Gärtringen qualifiziert.
Niederstotzingen trat an diesem Spieltag nicht an, so dass alle drei Mannschaften zu einem jeweils kampflosen 5:0 Sieg kamen.
Jannick Bühler/Franz Leinich hatten in ihren restlichen zwei Begegnungen mehr Mühe als ihnen lieb war. Gegen Nellingen 1 lagen sie mit 0:1 zurück, ehe sie am Ende mit 3:1 gewannen. Im letzten Spiel gegen Schwaikheim lagen sie ebenfalls mit 0:1 in Rückstand. Mit großem Kampfgeist drehten sie das Spiel, und gewannen noch mit 2:1 Toren.
Lukas Daubner/Jonathan Marquardt trennten sich in ihrem ersten Spiel gegen Nellingen 2 unentschieden 1:1. Gegen Oßweil gelang ihnen dafür ein klarer 4:1 Sieg.
Tristan Laib/Moritz Mohrlok mussten in ihrem ersten Spiel gegen Nellingen 1 eine knappe 1:2 Niederlage einstecken. Diese Niederlage wirkte sich aber nicht negativ auf das weitere Spielgeschehen der Beiden aus. Im zweiten Spiel fegten sie die zweite Nellinger Mannschaft mit 6:2 Toren von der Fläche.
In der Abschlusstabelle sind Jannick Bühler/Franz Leinich Staffelsieger, Tristan Laib/Moritz Mohrlok sind Tabellenzweiter und ihre Vereinskameraden Lukas Daubner/Jonathan Marquardt folgen auf Platz drei.

Letzter Spieltag der Schüler C in Ludwigsburg-Oßweil

Sonntag, 15. Mai 2011

Zum letzten Spieltag der Schüler C müssen die Radballer am Samstag, den 21. Mai nach Ludwigsburg-Oßweil reisen.
Jannick Bühler/Franz Leinich sind gegen Niederstotzingen und Nellingen 1 Favorit. Im letzten Spiel gegen Schwaikheim, sind die Beiden zum Abschluss der Verbandsrunde noch einmal gefordert. Lukas Daubner/Jonathan Marquardt treffen in ihren drei Spielen auf Nellingen 2, Oßweil und Niederstotzingen. Tristan Laib/Moritz Mohrlok müssen gegen Nellingen 1 und 2, sowie gegen Niederstotzingen antreten.
Spielbeginn in Oßweil ist um 15 Uhr.

Weiler Radball Bambinis dominieren weiterhin die Verbandsrunde

Sonntag, 15. Mai 2011

Beim vorletzten Spieltag der Schüler C in Ebersbach dominieren die Radballer des Radsportverein Weil im Schönbuch weiterhin die Verbandsrunde.
Weil im Schönbuch 1 Jannick Bühler/Franz Leinich trafen in ihrem erst Spiel gleich auf ihre Vereinskameraden Weil im Schönbuch 2 Lukas Daubner/Jonathan Marquardt. Mit 3:0Toren gewann Weil im Schönbuch 1 dieses Duell. Kampflos, mit 5:0 gingen Jannick und Franz im zweiten Spiel gegen Nellingen 1 als Sieger vom Feld. Im nächsten Duell gegen Weil im Schönbuch 3 Tristan Laib/Moritz Mohrlok gewannen sie mit 4:1. Weil im Schönbuch 2 gewann gegen Nellingen 1 ebenfalls kampflos 5:0. Gegen die Gastgeber aus Ebersbach reichte ein Tor von Lukas und Jonathan zum 1:0 Sieg.
Weil im Schönbuch 3 gewannen ihre restlichen beiden Spiele gegen Ebersbach und Oßweil jeweils mit 3:0 Toren.
An der Tabellenspitze liegen alle drei Mannschaften aus Weil im Schönbuch weiterhin auf Platz 1, 2 und 3.

Freitagstouren 2011

Sonntag, 8. Mai 2011

Die Vorschau für die Freitagstouren 2011 ist jetzt verfügbar.

Auf nach Ebersbach/Fils zum zweiten Rückrundenspieltag

Sonntag, 8. Mai 2011

Schon am Samstag, den 14. Mai geht die Rückrunde der Schüler C in Ebersbach weiter. Dort trifft Weil im Schönbuch 1 Jannick Bühler/Franz Leinich in ihren Spielen auf ihre Vereinskameraden Weil im Schönbuch 2 Lukas Daubner/Jonathan Marquardt und auf Weil im Schönbuch 3 Tristan Laib/Moritz Mohrlok. In ihrem dritten Spiel wartet die Mannschaft Nellingen 1 auf die beiden.
Weil im Schönbuch 2 trifft ebenfalls auf Nellingen 1 anschließend treffen sie auf die Gastgeber aus Ebersbach.
Weil im Schönbuch 3 hat in ihren beiden restlichen Spielen die Mannschaften aus Oßweil, und Ebersbach als Gegner.
Spielbeginn in der Ebersbacher Marktschulturnhalle ist um 15 Uhr.

Sechs Radballer auf dem Weg zur Baden-Württembergischen Meisterschaft

Sonntag, 8. Mai 2011

Beim Rückrundenauftakt am Samstag in Schwaikheim, gab es insgesamt für alle drei Weiler Mannschaften, bei insgesamt acht Spielen, nur im einem Spiel eine Niederlage.
Weil im Schönbuch 1 Jannick Bühler/Franz Leinich hatten in ihrem ersten Spiel gegen Reichenbach mehr zu kämpfen als ihnen lieb war. Sie lagen bis Mitte der zweiten Hälfte mit 0:1 in Rückstand, ehe der erlösende Ausgleichstreffer fiel, was auch gleichzeitig der Endstand war. Die beiden nächsten Spiele gewannen sie jeweils mit 7:0 Toren überlegen.
Weil im Schönbuch 2 Lukas Daubner/Jonathan Marquardt hatten einen Glanztag erwischt. Im direkten Duell gegen Weil im Schönbuch 3 Tristan Laib/Moritz Mohrlok gewannen se mit 1:0. Gegen Reichenbach waren sie die bessere Mannschaft, und das 3:0 spiegelte den Leistungsunterschied wieder. In ihrem letzten Spiel mussten sie gegen den direkten Konkurrenten um den dritten Platz, gegen die Gastgeber aus Schwaikheim antreten. In einem spannenden, teilweise dramatischen Spiel, gewannen Lukas und Jonathan am Ende hochverdient mit 3:2 Toren.
Nachdem Tristan und Moritz ihre Niederlage aus dem ersten Spiel weggesteckt hatten, mussten sie in ihrem zweiten Spiel gegen Schwaikheim ran. In der Höhle des Löwen gab es nur eine Devise, kämpfen bis zum Umfallen. Und das gelang Tristan und Moritz eindrucksvoll. Mit 1:0 gingen sie als Sieger von der Fläche. Jetzt sollte in ihrem letzten Spiel gegen Reichenbach auch ein Sieg her. In diesem Spiel fiel ebenfalls nur ein Treffer, der den zweiten 1:0 Sieg für Tristan und Moritz bescherte.
Mit diesen Ergebnissen untermauerten alle drei Mannschaften ihre Dominanz in der Verbandsrunde der Schüler C.
Jannick Bühler/Franz Leinich bleiben souverän Tabellenführer, gefolgt von ihren Vereinkameraden Tristan Laib/Moritz Mohrlok auf Platz 2. Auf den dritten Platz verbessert, haben sich Lukas Daubner/Jonathan Marquardt.