Archiv für Dezember 2010

Termine für 2011 hochgeladen

Sonntag, 26. Dezember 2010

Der Terminkalender enthält jetzt die Termine für 2011.

Frohe Weihnachten und alles gute 2011

Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2011 wünscht der Radsportverein Weil im Schönbuch allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Förderern des Hallenradsports.
Vielen Dank für die Unterstützung unserer Sportler im abgelaufenen Jahr.

Nur Siege aus Ulm mitgebracht

Sonntag, 12. Dezember 2010

Ungeschlagen, und ohne Gegentor in insgesamt sechs Spielen, blieben die Radballer des Radsportvereins beim letzten Verbandsrundenspieltag der Schüler B im Jahr 2010.
Patrick Bühler/Fabian Daubner hatten im ersten Spiel gegen Hofen 1 beim 7:0 keine Probleme. Gegen Hofen 2 fiel der Sieg mit sage und schreibe 13:0 für Patrick und Fabian noch höher aus. Im letzten Spiel gegen Sindelfingen kamen die beiden zu einem kampflosen 5:0 Sieg.
Pascal Palesch/Dominic Palesch mussten in ihrem ersten Spiel ebenfalls gegen Sindelfingen antreten. Auch sie gewannen kampflos mit 5:0 Toren. Im Spiel gegen die Gastgeber aus Söflingen gelang ihnen ein ungefährdeter 4:0 Sieg. Jetzt mussten Pascal und Dominic in ihrem letzten Spiel gegen die Mannschaft Hofen 1 antreten. Auch in diesem Spiel blieben sie ohne Gegentor, und gewannen mit 5:0 Toren.
?Mit diesen sechs Siegen und einem unglaublichen Torverhältnis von 39:0 Toren können wir nun beruhigt in die Weihachtspause gehen?, waren die Trainer Norbert Daubner und Oliver Palesch sichtlich zufrieden mit dem Verlauf des Spieltages.

In Ulm, um Ulm und um Ulm herum

Sonntag, 5. Dezember 2010

Zum letzten Vorrundenspieltag der Schüler B geht die Reise am Samstag, den 11.12.2010 nach Ulm-Söflingen.
Patrick Bühler/Fabian Daubner und Pascal Palesch/Dominic Palesch treten gegen die Mannschaften aus Aalen-Hofen, Sindelfingen und den Gastgeber aus Söflingen an.
?Der letzte Spieltag im Jahr 2010, soll für beide Mannschaften nochmal zum Erfolgserlebnis werden?, sind sich die Trainer Norbert Daubner und Oliver Palesch einig, ?nach der Weihnachtspause geht es dann am 15. Januar mit dem ersten Rückrundenspieltag weiter?.
Anpfiff zum ersten Spiel im Sportzentrum am Kuhberg ist um 15 Uhr.

Beim Finale der internationalen Bodeseemeisterschaft…

Sonntag, 5. Dezember 2010

…hatte der Radsportverein schon im Vorfeld mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen.
Als sich der Tross am frühen Samstagmorgen mit Spieler, Trainer, Betreuer und Fans ins schweizerische Mosnang aufmachte, hatten alle eine ereignisreiche Woche hinter sich.
Bei den Schülern B musste bei der Mannschaft Patrick Bühler/Fabian Daubner kurzfristig Fabian durch Jannick Bühler wegen Krankheit ersetzt werden. In ihren Gruppenspielen erkämpften sie sich gegen Mosnang und Sirnach jeweils ein unentschieden. Gegen Gärtringen 2 unterlagen sie etwas zu hoch, mit 0:6 Toren. Im Platzierungsspiel um Platz 5 unterlagen sie gegen Frauenfeld mit 2:5 Toren.
Pascal Palesch/Dominic Palesch hatte die schwerere Vorrundengruppe erwischt.
Gegen Gärtringen 1, Winterthur und gegen Frauenfeld gelang Pascal und Dominic trotz teilweise gutem Spiel und sehr guten Towartleistungen von Pascal kein Sieg. Als Gruppenvierter durften sie im Spiel um Platz 7 gegen die Mannschaft aus Sirnach antreten. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Somit kam es zum Viermeterschießen. Hier hatte Sirnach das nötige Quentchen Glück, und gewann am Ende mit 2:1 Toren.
Bei den Schülern C ereilte das Pech erkrankt zu sein, die Mannschaft Lukas Daubner/Jonathan Marquardt.
Jannick Bühler/Franz Leinich gewann alle ihre Gruppenspiele und wurden Gruppensieger. Moritz Mohrlok/Tristan Laib konnten bei ihrem zweiten offiziellen Auftritt ebenfalls überzeugen. Leider reichte es bei ihnen in der Vorrunde noch zu keinem Sieg, was aber nur eine Frage der Zeit ist. Auch im Platzierungsspiel um Platz 7 uinterlagen sie trotz guter Leistung mit 1:5 Toren.
Jannick Bühler/Franz Leinich waren im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger aus Frauenfeld lange Zeit die bessere Mannschaft. Mit einem direkt verwandelten Eckball durch den Rahmen, gelang dem Gegner kurz vor Spielende das entscheidende Tor zu 0:1.
Somit durften Jannick und Franz im kleinen Finale wieder gegen Sirnach antreten, die sie in der Vorrunde noch mit 5:1 bezwungen hatten. Diesesmal machte Sirnach das Spiel, und gewann am Ende die Bronzemedaille mit 3:1 Toren.
?Schade, dass es für Jannick und Franz nicht zu einer Medaille gereicht hat, aber am Ende fehlte Jannick ganz einfach die Kraft um dieses Spiel noch zu drehen. Was aber Jannick heute geleistet hat, verdient ein riesengroßes Extralob. Nicht nur, dass er bei den Schülern B für den erkrankten Fabian in die Bresche gesprungen ist, sondern sich als Vierter die beste Platzierung aller Mannschaften aus Weil erkämpft hat ist schon fast sensationell,? waren die Trainer Oliver Palesch, Gerd Bühler und Matin Daubner am Ende auf ihre Schützlinge sichtlich stolz.