Archiv für Februar 2010

5.Platz für Patrick Bühler/Fabian Daubner

Sonntag, 28. Februar 2010

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften erreichten die Radballer des Radsportvereins Weil im Schönbuch den 5. Platz.
Am Samstag begann die Meisterschaft für Patrick und Fabian recht verheißungsvoll. Im ersten Spiel gegen Oberesslingen erreichten sie mit 3:0 Toren den ersten Sieg. Dieser Sieg gab den Beiden sichtlich Auftrieb, was der Gastgeber aus Lauffen bei ihrem zweiten Spiel zu spüren bekam. Mit einem 2:0 war der zweite Sieg unter Dach und Fach. Das dies die einzigen beiden Siege für Patrick und Fabian sind, konnten die wie immer zahlreich mitgereisten Fans, zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen.
Im dritten Spiel gegen Nellingen stand es innerhalb kürzester Zeit 0:3. Nach der Halbzeit besannen sich die zwei ihrer Stärken, und verkürzten mit einem sehenswerten Spielzug zum 1:3. Das sollte allerdings das letzte Tor für Weil im Schönbuch in dieser Begegnung sein. Nellingen erhöhte dann kurz vor Schluß sogar noch zum 1:4 Endstand.
?Nach dem ersten Tag auf dem 4. Tabellenplatz, das ist mehr als was wir uns erhofft hatten?, waren sich die Trainer einig, und traten zufrieden die Heimreise an.
Am Sonntagmorgen stand für Patrick und Fabian gleich die erste Begegnung gegen Niederstotzingen auf dem Spielplan. Dieses Spiel nahm den gleichen Verlauf wie das Spiel gegen Nellingen. Niederstotzingen ging schnell mit 4:0 in Führung. In der zweiten Hälfte gelang wieder der Anschlußtreffer zum 1:4, aber dem Gegner gelang mit einem weiteren Treffer den 4 Tore Vorsprung wieder herzustellen.
Gegen Gärtringen zeigten Patrick und Fabian, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben. Gärtringen ging zwar mit 1:0 in Führung, aber Patrick und Fabian versuchten alles um zum Ausgleich zu kommen. Leider hatten die Beiden nicht das Glück auf ihrer Seite. Ganz im Gegenteil. Gärtringen erzielte sogar noch 2 Treffer zum 0:3 Endstand.
Jetzt sollte gegen Singen wenigstens ein Sieg her. Aber die schnellsten 3 Gegentore ihrer Karriere, sollte den Beiden einen Strich durch ihre Rechnung machen. Singen gelang das Kunststück innerhalb 50! Sekunden, mit kräftiger Unterstützung von Patrick und Fabian, 3 Tore zu erzielen. Erst nach der Pause kämpften sich Patrick und Fabian wieder ins Spiel zurück, und erzielten ihrerseits ebenfalls 3 Tore, die aber nicht zum Ausgleich reichen sollten, da Singen noch einen weiteren Treffer zur 3:4 Niederlage erzielten.
Im letzten Spiel wartete noch Prechtal auf Weil im Schönbuch. Wieder sollte die erste Halbzeit den Beiden das Genick brechen. Wieder 3 schnelle Tore vom Gegner. Wieder zur Aufholjagd in der zweiten Hälfte angesetzt. Wieder den kürzeren gezogen, diesmal mit 1:3.
?Sicherlich wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass die Beiden das erste Jahr in dieser Altersklasse an den Start gehen, und Fabian der jüngste Spieler bei diesen Meisterschaften war?, hatte sich das Trainertrio um Martin und Norbert Daubner und Gerd Bühler am Ende mit dieser Platzierung sichtlich angefreundet.

Bühler/Leinich und Mohrlok/Marquardt in Prechtal im Einsatz

Sonntag, 28. Februar 2010

Mit Ersatzspieler Moritz Mohrlok für den erkrankten Lukas Daubner mussten die jüngsten Radballer des Radsportvereins ebenfalls in den Schwarzwald reisen.
Ins südbadische Elzach-Prechtal mußten Jannick Bühler/Franz Leinich und Moritz Mohrlok/Jonathan Marquardt zum dritten Spieltag der Verbandsrude der Schüler C. Jannick Bühler/Franz Leinich erkämpften sich mit einem 2:2 gegen Prechtal den einzigen Punkt aus insgesamt 8 Spielen. Alle anderen Partien wurden teilweise unglücklich nur knapp verloren. ?Insgesamt können wir aber mit dem Auftreten unserer Mannschaften zufrieden sein, und auch unsere Ersatzspieler verdienen eigentlich nicht Ersatz-, sondern Ergänzungsspieler genannt zu werden. Denn Moritz hat seinen ersten Auftritt auf der Radballbühne hervorragend gemeistert,? war Trainer Norbert Daubner am Ende zufrieden.

Erster Saisonhöhepunkt für Patrick Bühler/Fabian Daubner

Sonntag, 21. Februar 2010

Am Samstag, den 27. und Sonntag 28. Februar finden in Deißlingen-Lauffen die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Radball der Schüler B statt.
Patrick und Fabian die sich als Dritter der Verbandsrunde direkt für diese Meisterschaften qualifiziert haben, werden sicherlich alles daran setzten, eine vordere Platzierung zu erreichen. Gegner der beiden Radballer sind die Mannschaften aus Gärtringen, Niederstotzingen, Prechtal, Lauffen, Nellingen, Singen, Oberesslingen.
Spielbeginn am Samstag ist um 14 Uhr, am Sonntag wird die Meisterschaft dann um 10 Uhr fortgesetzt.

Zweiter Spieltag der Schüler C in Prechtal

Sonntag, 21. Februar 2010

Ebenfalls am Samstag müssen die jüngsten Radballer des Radsportvereins zu ihrem ersten Auswärtsspieltag ins südbadische Prechtal reisen.
Lukas Daubner/Jonathan Marquardt und Jannick Bühler/Franz Leinich treffen dort auf die Mannschaften aus Konstanz, Prechtal, Sulgen und Hardt.
Spielbeginn in der Steinberghalle in Prechtal ist um 15 Uhr.

Toller Einstand in die Verbandsrunde der jüngsten Radballer

Sonntag, 7. Februar 2010

Beim ersten Spieltag der jüngsten Radballer des Radsportverein Weil im Schönbuch in der heimischen Radsporthalle zeigten Weil im Schönbuch 1 mit Lukas Daubner/Jonathan Marquardt und Weil im Schönbuch 2 Jannick Bühler/mit Ersatzspieler Tristan Laib gute Leistungen.
Im vereinsinternen Duell hatten Daubner/Marquardt am Ende knapp mit 3:2 die Nase vorn, nachdem Bühler/Laib schon 2:0 in Front lagen. Gegen Gärtringen 1 hatte Weil 1 zwar die Chance auf einen Sieg, aber der Gegner war ein wenig cleverer und siegte am Ende mit 3:1. Beim nächsten Spiel mußte Weil 1 die Überlegenheit von Gärtringen 3 neidlos anerkennen. Sie unterlagen mit 0:10. Aber diese Niederlage warf die Beiden nicht aus der Bahn. Im letzten Spiel gegen Gärtringen 2 gelang ihnen zwar kein Treffer, aber Chancen zum Sieg waren trotzdem vorhanden.
Weil 2 hatten es in ihrem zweiten Spiel mit Gärtringen 1 zu tun. Wieder hatte Gärtringen 1 das Glück auf seiner Seite. Ein Tor reicht ihnen zum Sieg. Gegen Gärtringen 2 zeigten Jannick und Tristan, der den erkrankten Franz Leinich sehr gut ersetzte, zu was sie fähig sind. Am Ende gewannen sie dieses Spiel verdient mit 2:0 Toren.
In ihrem letzten Spiel gegen Gärtringen 3 konnten sie mit dem Gegner zwar lange mithalten, aber durch zwei Unaufmerksamkeiten gelang dem Gegner zwei Treffer, die zum Sieg reichen sollten. Diese Niederlage ist umso höher einzustufen, da Gärtringen 3 außer Konkurrenz antritt, da ein Spieler auf Gärtringer Seite 6 Jahre!! älter ist als seine Gegner.
?Auf diese Leistung läßt sich getrost aufbauen?, war sich das Trainerteam um Norbert Daubner einig, ?wir müssen einfach mehr auf das generische Tor schiessen, denn wir waren in allen Begegnungen keineswegs schlechter als der Gegner?. Bleibt also für die Trainer genug zu tun bis zum nächsten Spieltag am 27. Februar.

Start der Verbandsrunde der Schüler C in der Radsporthalle

Montag, 1. Februar 2010

Am Samstag starten die jüngsten Radballer des RV Weil im Schönbuchs, Lukas Daubner/Jonathan Marquardt und Jannick Bühler/Franz Leinich in die Verbandsrunde 2010.
In der heimischen Radsporthalle stehen für beide Mannschaften nach dem vereinsinternen Duell, die drei Mannschaften aus Gärtringen auf dem Spielplan.
Für Lukas und Jannick, die beide am Samstag Geburtstag feiern, wird es sicherlich ein ganz besonderer Spieltag, denn wer kann schon Geburtstag und den Start in die erste Verbandsrundensaison am selben Tag feiern.
Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg bei ihrem ersten Spieltag.
Beginn in der Radsporthalle ist um 15 Uhr.