Archiv für Januar 2010

Radball: Lukas Daubner/Jonathan Marquardt ließen den Gegnern den Vortritt

Sonntag, 31. Januar 2010

Bei ihrem ersten Auftritt auf der Radballbühne, erlebten die beiden Nachwuchsradballer des RV Weil im Schönbuch gleich die harte Realität des Sports.
In ihren drei Spielen gegen die SG Gärtringen/Nellingen, Gärtringen I und Kemnat mussten sie jeweils die Überlegenheit der Gegner anerkennen, und verloren alle ihre drei Spiele.
?Erst im letzten Spiel gegen den späteren Turniersieger aus Kemnat zeigten die Beiden dass, mit mehr Entschlossenheit der ein, oder andere Treffer möglich gewesen wäre?, hatte das Trainerteam um Norbert und Martin Daubner mehr am Selbstvertrauen der beiden Spieler zu arbeiten, als am Können von Lukas und Jonathan.

Fotoalbum erneuert

Samstag, 30. Januar 2010

Ich habe die Seite ””Fotoalbum”” in unserem Internet-Auftritt umgestellt. Die Fotos werden jetzt auf einer separaten Seite mit Navigationsmöglichkeiten dargestellt. Durch die Umstellung ist es nun auch einfacher neue Fotos hinzuzufügen.

Stefan

Radball: Lukas Daubner/Jonathan Marquardt feiern Premiere

Samstag, 30. Januar 2010

Am Samstag 30.1.2010 findet in Gärtringen ein Einladungsturnier der Schüler C statt. Mit am Start vom RV Weil im Schönbuch sind die beiden Nachwuchsradballer Lukas Daubner/Jonathan Marquardt die mit diesem Turnier ihre Premiere auf der Radballbühne feiern.

Wir wünschen den Beiden für ihr erstes Turnier viel Erfolg.

Abschlusstabelle Verbandsrunde Schüler B

Samstag, 30. Januar 2010

Abschlusstabelle Verbandsrunde Schüler B
Tabelle

Radball: Sensationell gegen den ungeschlagenen Tabellenführer gewonnen…

Samstag, 30. Januar 2010

…haben die beiden Radballer Patrick Bühler/Fabian Daubner am Samstag beim letzten Spieltag der Verbandsrunde der Schüler B in Hardt.

Aber der Reihe nach. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Hardt hatten die Beiden mehr mit dem Ball und sich selber zu kämpfen als mit dem Gegner. Es dauerte bis kurz vor Ende des Spiels ehe Patrick der erlösende Siegtreffer gelang.

Im zweiten Spiel gegen Lauterbach 1 gelang den Beiden zwar, sich eine 2:0 Führung zu erspielen, aber noch vor der Halbzeit gelang Lauterbach 1 diese Führung mit zwei Toren zu egalisieren. Nach einer energischen Halbzeitansprache durchs Trainerteam rissen sich Patrick und Fabian am Riemen. Sie erzielten in der zweiten Halbzeit noch drei weitere Tore und gewannen am Ende verdient mit 5:2.

Jetzt sollte sich zeigen, wie sich Patrick und Fabian gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Prechtal aus der Affäre ziehen.

Energisch und mit viel Selbstvertrauen gingen die Beiden von der ersten Minute an ans Werk. Patrick mit rechts, Fabian mit einem direkt verwandelten Eckball, und wieder Patrick mit einem verwandelten Viermeter Strafball und schwups, stand es 3:0 für Weil. Mit diesem Rückstand kamen die Prechtaler sichtlich nicht zurecht. Trotzdem erzielte sie mit einem sehenswerten Spielzug den 3:1 Anschlusstreffer. Aber auch dies hatte keine Auswirkung auf den Siegeswillen von Patrick und Fabian. Ganz im Gegenteil. Patrick erzielte fast im direkten Gegenzug wieder mit rechts das nächste Tor zum 4:1. Der Gegner kam zwar noch mal auf 4:2 heran, aber das nächste Tor von Patrick und Fabian brachte die endgültige Entscheidung. Mit 5:2 gewannen Patrick und Fabian gegen Prechtal, die vor diesem Spiel mit einer Bilanz von 20 Siegen und einem Unentschieden, sicherlich das Ziel gesetzt hatten, ohne Niederlage in der Verbandsrunde zur Baden-Württembergischen Meisterschaft zu fahren, was aber Patrick und Fabian nicht zuließen.

?Jetzt ist sogar noch der dritte Tabellenplatz in Reichweite?, waren sich die beiden Trainer nach einem Blick auf die Zwischentabelle einig. Lauffen hatte 45 Punkte auf dem Konto. Weil im Schönbuch musste im letzten Spiel gegen Lauterbach 2 also gewinnen, um Lauffen in der Tabelle noch abzufangen.

Aber dies schien doch eine größere Aufgabe zu werden, als gedacht. Lauterbach 2 ging mit 1:0 in Führung, und Weil im Schönbuch fand bis dahin kein Mittel sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Immer wieder scheiterten Patrick und Fabian trotz guten Chancen den Ausgleich zu erzielen. Trotzdem spielten sie ruhig und konzentriert weiter, und wurden endlich für ihre Leistung belohnt. Patrick erzielte den längst überfällig gewordenen Ausgleichstreffer. Nun war der Bann gebrochen, und die Treffer fielen wie reife Früchte. Am Ende gewannen Patrick und Fabian hochverdient mit 4:1, und mit diesem Sieg schoben sie sich in der Tabelle an Lauffen vorbei, auf den sehr guten dritten Tabellenplatz.

?Das Spiel gegen Prechtal und die zweite Halbzeit im letzten Spiel waren die Besten in der kompletten Verbandsrunde?, waren die Trainer Norbert und Martin Daubner begeistert. ?Jetzt kann die Baden-Württembergische Meisterschaft getrost kommen, jetzt sollten Patrick und Fabian endlich wissen, dass auch die großen Gegner nur mit Wasser kochen, und dass man vor ihnen nicht in Ehrfurcht erstarren muss?, analysierte Norbert Daubner den letzten Spieltag, und machte sich, mit den wie immer zahlreich mitgereisten Fans, auf die Heimreise.

Hallo Vereinsmitglieder und Radsport-Interessierte

Samstag, 30. Januar 2010

Ich habe diesen Blog eingerichtet, damit wir aktuelle Informationen dynamisch erstellen und verwalten können.

Wer eigene Beiträge schreiben will, sollte sich registrieren. Ich gebe dann das Profil frei zur Erstellung von Beiträgen (nur für Vereinsmitglieder).


webmaster@rvweil.de